Statistik

FC Strausberg - 1. FC Lok Stendal 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Niclas Buschke (48.), 1:1 Tino Istvanic (80.), 2:1 Anton Hohlfeld (81.)

FC Strausberg: Marvin Jäschke - Niclas Wittur, Tim Falk, Yannick Mastalerz, Caga Aslan, Martin Kemter (71. Dominik Tuchtenhagen), Anton Hohfield, Tino Istvanic (87. Pierre Voigt), Kenan Günaydin, Ilhan Sariboga, Yildirim Kaan Bektas

1.FC Lok Stendal: Lukas Kycek - Franz Erdmann (82. Tim Schaarschmidt), Philipp Groß, Niclas Buschke, Chris Kiesse Wete, Vincent Kühn, Johannes Mahrhold, Marcel Werner, Kevin Xavier Dagnet, Martin Krüger, Sebastian Hey

Schiedsrichter: Max Burda (Tom Channir, Helmut Husmann).

Berlin l Für den 1. FC Lok Stendal geht es am 4. Spieltag der NOFV Oberliga Nord zum FC Strausberg.

Abpiff der Begegnung! Strausberg holt sich kurz vor Schluss noch den Sieg.

3 Minuten Nachspielzeit.

87. Minute: Wechsel bei Lok und Strausberg. Für die Stendaler kommt Tim Schaarschmidt für Franz Erdmann, für die Gastgeber Pierre Voigt für Tino Istvanic.

81. Minute: Strausberg geht in Führung! Erst eine Vorlage und eine Minute später trifft er selbst. Anton Hohlfeld holt das 2:1.

80. Minute: Tino Istvanic kann nach einer Vorlage von Anton Hohlfeld ausgleichen.

71. Minute: Wechsel bei den Gastgebern. Dominik Tuchtenhagen kommt für Martin Kemter.

60. Minute: Vincent Kühn und Strausbergs Torwart sind unglücklich zusammengestoßen. Kühn bleibt kurz verletzt liegen, scheint aber jetzt weiter machen zu können.

55. Minute: Strausberg bekommt den Ball und erspielt sich eine gute Möglichkeit, doch Stendals Keeper Lukas Kycek pariert.

48. Minute: Lok geht in Führung! Niclas Buschke trifft gegen Strausberg!

Die zweite Halbzeit hat begonnen!

Jetzt geht es erstmal in die Halbzeit. Bis jetzt verlief die Partie noch torlos.

35. Minute: Große Möglichkeit für Strausberg. Ein Flachschuss streift den linken Pfosten nur knapp.

28. Minute: Dicke Kopfballmöglichkeit für Strausberg, doch der Ball segelt am Tor vorbei.

15 Minuten sind gespielt und bis jetzt gibt es noch keine nennenswerten Torchancen.

Anpfiff! Die Partie in Strausberg hat begonnen!

Das Spiel in der Energie-Arena wird 14 Uhr von Schiedsrichter Max Burda angepfiffen. Wir sind für live dabei, wenn der Ball rollt.