Statistik

1. FC Lok Stendal - Hansa Rostock 1 : 0

Tore: 1:0 Gödecke (16.)

Aufstellungen:

1.FC Lok Stendal: Lukas Kycek - Martin Gödecke, Philipp Groß, Steven Schubert, Max Salge, Tim Schaarschmidt, Johannes Mahrhold, Marcel Werner, Martin Krüger (67. Maurice Schmidt), Sebastian Hey, Patrick Baudis

Hansa Rostock: Alexander Sebald - Nico Billep (67. Johan Thiemroth), Justus Guth, Jannis Farr, Lucas Meyer, Ben-Luka Ehler, Bill Willms, A. Donkor, Niklas Tille, Johann Berger, Julian Hahnel

Das Spiel ist vorbei. Stendal gewinnt knapp mit 1:0.

90+3. Minute: Rostocks Torwart kommt für den Freistoß sogar mit nach vorne und schießt aufs Tor, der Ball fliegt allerdings vorbei.

90+2. Minute: Breda wird für Salge eingewechselt.

90. Minute: Der Schiedsrichter zeigt beim Stand von 1:0 für Stendal fünf Minuten Nachspielzeit an.

89. Minute: Philipp Groß sieht gelb. Das Spiel wird jetzt ruppiger.

86. Minute: Kurz vor Schluss sieht Rostocks Nummer 33 gelb.

85. Minute: Erdmann betritt den Platz für Lok Stendal.

80. Minute: 427 zahlende Zuschauer sehen sich diese spannende Partie im Hölzchen an.

79. Minute: Rostock kommt zu zwei guten Gelegenheit, die allerdings nicht zum Tor führen.

75. Minute: Lok führt erneut einen Freistoß schwach aus, sodass die Rostocker erneut zu einem Konter kommen.

72. Minute: Das Spiel geht jetzt hin und her. Lok ist engagiert und spielt gut. Maurice Schmidt wird geschickt und Rostocks Torwart muss raus, um zu klären.

67. Minute: Maurice Schmidt wird für Vincent Krüger eingewechselt. Bei Rostock kommt Johan Thiemroth für Nico Billep.

65. Minute: Rostock kommt zu einer sehr guten Gelegenheit. Kycek kann den Ball nicht parieren doch er geht knapp am Tor vorbei.

60. Minute: Salge schießt am Tor vorbei.

55. Minute: Loks Patrick Baudis sieht gelb. Danach wird es unschön im Hölzchen. Der Schiedsrichter löst eine Rudelbildung auf und gibt gelb für Ben-Luka Ehlers von Hansa.

53. Minute: Krüger bedient Hey, der den Torwart der Rostocker testet. Dieser klärt zur Ecke.

Die zweite Halbzeit läuft. Stendal macht da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Rostock hatte sich eine Ecke erarbeitet, die allerdings keinen Erfolg brachte.

Nach einem Freistoß der Hansa, der zu nichts führt geht es nun in Halbzeit.

40. Minute:Sebastian Hey köpft den Ball knapp daneben. Kurz zuvor war Lok durch Salge zu einer weiteren guten Gelegenheit gekommen.

29. Minute: Lok kommt erneut durch Gödicke zu einer gefährlichen Chance. Er kommt aber einen Schritt zu spät, um den Laufpass zu erwischen.

28. Minute: Hansa Rostock erarbeitet sich einen ersten Eckball. Der daraus resultierende Abschluss wird von Kycek per Faust abgewehrt.

27. Minute: Lok spielt weiterhin mutig und ambitioniert nach vorne, während den Gästen aus Rostock nicht viel einfällt.

20. Minute: Lok kommt über rechts erneut in eine gute Position der Ball landet aber im Toraus.

 

16. Minute: Nach einem langen Einwurf kann Hey den Ball behaupten und für Gödecke vorlege. Dieser macht das 1:0 für die Stendaler.

 

Das Spiel läuft. In der Anfangsphase zeigt Lok ein ordentliches Spiel und spielt bissig gegen den Ball.

 

Stendal l Wir berichten ab 14 Uhr vom Spiel des 1. FC Lok Stendal im Hölzchen.