Statistik

1. FC Lok Stendal - Hertha 03 Zehlendorf 2 : 0

Tore: 1:0 Marcel Werner (49.), 2:0 Niklas Buschke (80.)

Aufstellungen:

1.FC Lok Stendal: Lukas Kycek - Franz Erdmann, Philipp Gross, Martin Gebauer, Niclas Buschke, Johannes Mahrhold, Lukas Breda, Marcel Werner, Maurice Schmidt, Sebastian Hey, Patrick Baudis

Hertha 03 Zehlendorf: Philip Sprint - Dominik Klecha, Lenny Stein, Lukas Rohanna, Dennis Dombrowe, Benedikt Nellessen, Niclas Warwel (42. Arjan Duraj), Efraim Gakpeto (67. Daniel Wahl), Marc Zellner, Jonas Nickel (27. Panajiotis Haritos)

Das Spiel wird vom Schiedsrichter pünktlich angepfiffen.

90+2. Minute: Franz Erdmann verlässt die Partie für Tim Seidel-Holland.

90+1. Minute: Nach einer schönen Einzelaktion wird Schmidt geblockt.

87. Minute: Kurz vor Schluss haben die Gäste noch einmal eine gute Gelegenheit. Der Ball fliegt aber am Tor vorbei.

82. Minute: 254 zahlende Zuschauer sehen sich die Partie der Stendaler an.

80. Minute: Niklas Buschke trifft zum 2:0. Buschke schlenzt den Ball von der Strafraumkante schon ins lange Eck.

70. Minute: Nach einem sehenswerten Seitfallzieher, den Kycek sicher pariert, kommt Lok zu einem Konter. Breda scheitert jedoch alleine vor dem Torwart.

 

67. Minute: Ephraim Gakpeto verlässt das Spiel. Für ihn kommt Daniel Wahl.

 

61. Minute: Die Gäste bekommen einen Freistoß an linken Strafraumecke zugesprochen. Der Ball wird jedoch nicht gefährlich.

 

 

4. Minute:

Die Gäste haben die erste Ecke der Partie. Die kurz ausgeführte Variante führt allerdings zu nichts.

 

9. Minute:

Lok kommt durch Schmidt zu einem Konter. Dieser steht jedoch im Abseits.

 

13. Minute:

Lok spielt gut, macht früh Druck und kommt gelegentlich in Strafraumnähe, hat bisher aber keine gefährlichen Abschlüse verzeichnen können.

 

14. Minute:

Loks Konter über Schmidt und Groß wird erneut gestoppt.

 

16. Minute:

Die Gäste leiten im Gegenzug über Nellessen einen Gegenangriff ein, der allerdings fahrlässig vergeben wird. Das hätte die Gästeführung sein können.

 

21. Minute:

Lok hat gerade eine starke Phase und kommt zu einigen Abschlüssen, die allerdings nicht schlagkräftig genug sind.

 

27. Minute:

Panajiotis Haritos wird für den verletzten Jonas Nickel eingewechselt.

 

28. Minute:

Buschke bekommt den Ball unerwartet in guter Position an den Fuß, kann ihn allerdings nicht kontrollieren.

 

29. Minute:

Lok ist weiterhin am Drücker und hat jetzt Freistoß aus halblinker Position.

 

31. Minute:

Maurice Schmit bringt eine Flanke in den Strafraum, die der Torwart allerdings knapp klären kann.

 

34. Minute:

Eine Ecke für Lok wird verteidigt. Aktuell spielen nur die Gastgeber.

 

42. Minute:

Erneut müssen die Gäste verletzungsbedingt wechseln. Niklas Warwel verlässt die Partie. Für ihn kommt Arjan Duraj.

45+3. Minute: Lok hat kurz vor der Halbzeit noch einmal einen Freistoß. Zuvor hatten die Stendaler eine Großchance, die allerdings nicht im Kasten untergebracht wurde.

Die Halbzeit wurde soeben abgepfiffen. Das Spiel läuft wieder.

49. Minute:

Lok verwandelt einen Freistoß mit einer schönen Variante zum 1:0 durch Marcel Werner. Maurice Schmidt war vorher gefoult worden.

 

55. Minute:

Kycek pariert einen Freistoß der Gäste, der kurz vorher nur knapp am Stürmer der Zehlendorfer vorbeigeflogen w

 

60. Minute:

Zehlendorf greift über rechts an, der Abschluss geht allerdings weit über Kyceks Tor.