Statistik

TSG Neustrelitz - 1. FC Lok Stendal 1 : 1

Tore: 0:1 Denis Neumann (25.), 1:1 Djibril N Diaye (90+3.)

Neustrelitz: Pavel Petkov - Kevin Riechert, Francesco Petrovic (60. Toni Schmidt), Djibril N Diaye, Nick Stövesand, Bartosz Flis, Pascal Schölzke (46. Nils Röth), Filip Luksik, Kürsat Mahmut Cicek,Dennis Ladwig (77. Hajar Ibraham), P. Lagiewczyk

Lok Stendal: Bryan Giebichenstein - Martin Gödecke, Niclas Buschke, Steven Schubert, Denis Neumann (77. Maurice Schmidt), Tim Kolzenburg (87. Vincent Kühn), Tim Schaarschmidt, Johannes Mahrhold, Martin Krüger, Sebastian Hey, Patrick Baudis

Der Schiedsrichter beendet die Partie.

90+3. Minute: In letzter Sekunde trifft Djibril N Diaye zum Ausgleich.

85. Minute: Bryan Giebichenstein wird verletzungsbedingt behandelt, kann aber weiterspielen.

81. Minute: Lok steht hinten drin und versucht das Ergebnis über die Zeit zu retten. Neustrelitz macht Druck, kommt aber kaum zu gefährlichen Chancen.

73. Minute: Die Schlussphase bricht an und Neustrelitz erhöht den Druck auf die in Unterzahl spielenden Gäste.

68. Minute: Denis Neumann trifft erneut, doch der Schiedsrichter entscheidet, dass vorher ein Foul auftrat, was fragwürdig ist.

55. Minute: Lok spielt zu zehnt recht geschickt. Sie nehmen das Tempo aus dem Spiel und behindern den Spielfluss der Gatgeber, wo sie nur können.

48. Minute: Ein zweites hartes Foul von Sebastian Hey führte nun zu einer gelb-roten Karte. Lok ist nur noch zu zehnt.

Das Spiel läuft wieder.

Der Schiedsrichter beendet die erste Halbzeit.

38. Minute: Lok spielt aktuell zu zehnt, da Tim Kolzenburg nach einem Zusammenstoß an der Seitenlinie behandelt wird. Wenig später spielt er mit Verband um den Kopf weiter.

34. Minute: In einer Druckphase von Neustrelitz klärt Bryan Giebichenstein nach einer Serie von Chancen zur Ecke. Diese fängt er daann sicher ab.

30. Minute: Ein Freistoß der Gastgeber führt zu nichts.

25. Minute: Nach einem langen Diagonalball aus der Abwehr spielt Martin Krüger Denis Neumann an, der zum 0:1 für die Stendaler trifft.

15. Minute: Nach einem Freistoß kommt Lok zur ersten guten Chance der Partie. Der Ball fliegt jedoch über das Tor.

 

5. Minute: Lok startet sehr motiviert und versteckt sich hier nicht. Neustrelitz kommt jedoch zu den ersten beiden Ecken des Spiels.

Das Spiel läuft.

Neustrelitz/Stendal l Wir berichten ab 13:30 vom Spiel des 1. FC Lok Stendal.