Stendal l Zum ersten Testspiel nach der Winterpause, die Partie am Mittwoch gegen Arneburg entfiel, erwartet Oberligist 1. FC Lok Stendal am Sonnabend den Verbandsligisten Haldenslebner SC.

Die Partie wurde gegenüber dem ursprünglichen Termin zeitlich vorverlegt und findet bereits um 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Hölzchen statt. Schiedsrichter der Begegnung ist Michael Damke.

Lok verpflichtet Baudis

Unterdessen hat der 1. FC Lok einen neuen Spieler verpflichtet. Der 21-jährige defensive Mittelfeldspieler Patrick Baudis (war beim Trainingsauftakt dabei) wurde bei Lok für gut befunden und erhält beim Oberligisten bis zum 30. Juni 2020 einen Vertrag. Der 1,93 Meter große Spieler, der in Lüchow geboren wurde, war bisher bei Eintracht Salzwedel, beim 1. FC Magdeburg, Budissa Bautzen, Germania Halberstadt und zuletzt bei Optik Rathenow aktiv.

Bilder

„Patrick ist mit seinen 21 Jahren ein junger Spieler, der aber bereits auch höherklassige Erfahrungen sammeln konnte und der unserer Mannschaft Stabilität verleihen kann. Seine Stärken sehe ich in seiner körperlichen Präsenz und in seiner Spielintelligenz. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Seine Verpflichtung soll unsere Vereinsphilosophie verdeutlichen, junge Spieler aus der Region an uns zu binden, um kontinuierlich erfolgreich sein zu können“, wird Trainer Jörn Schulz auf der Lok-Homepage zitiert.