Bismark l Bei den F-Junioren war die Mannschaft vom FC Deetz nicht zu stoppen.

Deetz dominiert mit Turnierbeginn

Die Gastgeber starteten mit einem 2:1 über Tangerhütte erfolgreich in das Turnier. Danach hatten die Kicker aus dem brandenburgischen Deetz ihren ersten Auftritt und verzückten gleich das Publikum. Schon nach wenigen Sekunden zappelte der Ball im Netz von Jübar/Bornsen.

Die Westaltmärker bekamen den Gegner einfach nicht unter Kontrolle und wurden 7:1 geschlagen.

Deetz besiegte anschließend Bismark 2:0 und Tangerhütte 5:2, war somit klarer Gruppensieger. Mit einem 1:0 über Jübar/Bornsen sicherte sich der TuS Schwarz-Weiß Bismark Platz zwei.

In der anderen Gruppe verlief es deutlich spannender. Der 1. FC Lok Stendal begann mit einem 0:0 gegen Brandenburg Süd.

Doch gegen die weiteren starken Kontrahenten aus dem benachbarten Bundesland Brandenburg gab es nichts zu holen und somit blieb es bei dem einen Punkt. Die vorderen Plätze gingen an Stahl Brandenburg und Perleberg.

Halbfinale

Im Halbfinale gelang Deetz ein 2:0 über Perleberg und der Finaleinzug. Danach musste Bismark ran. Gegner war Stahl Brandenburg. Der TuS war hier letztlich chancenlos und unterlag 0:6.

Im Spiel um Platz 3 waren die Schwarz-Weißen wieder hellwach, gewannen 2:1 gegen Perleberg. Im Finale ließ Deetz schließlich Stahl Brandenburg beim 3:1 auch keine Chancen.

Statistik

Gruppe A

1. FC Deetz 14:3 9

2. TuS Schwarz-Weiß Bismark 3:3 6

3. Germania Tangerhütte 5:9 1

4. FC Jübar Bornsen 3:10 1

Gruppe B

1. Stahl Brandenburg 6:3 6

2. Einheit Perleberg 5:5 6

3. Brandenburger SC Süd 2:2 4

4. 1. FC Lok Stendal 2:5 1

Halbfinale Halbfinale

FC Deetz - Einheit Perleberg 2:0

TuS Bismark - Stahl Brandenburg 0:6

Spiel um Platz sieben

Jübar Bornsen - 1. FC Lok Stendal 0:3

Spiel um Platz fünf

Germania Tangerhütte - Brandenburg Süd 1:5

Spiel um Platz drei

Einheit Perleberg - TuS Bismark 1:2

Finale

FC Deetz - Stahl Brandenburg 3:1