Uchtspringe/Edlau l Trotz einer 0:1-Niederlage sicherten sich die Altmärkerinnen in Edlau den Titel.

Bei hohen Temperaturen drückten die Gastgeberinnen gewaltig. Vor allem die gefährliche Angreiferin Lysann Schneider setzte zunächst zwei Abschlüsse. Die waren aber nicht erfolgreich. Auf der Gegenseite wurde es bei einer Aktion von Kirsten Matschkus gefährlich. Doch beide Torhüterinnen hielten ihren Kasten sauber. So wurden die Seiten mit einem torlosen Unentschieden gewechselt.

Rostock hält Medizin im Spiel

Nach dem Wechsel sorgte auf Seiten von Edlau Schneider wieder für Gefahr. Die Altmärkerinnen blieben nicht ungefährlich, hatten einen Abschluss von Nora Fahrenholz. Dann ging es nur noch auf das Tor von Medizin. Hellmuth gelang auch das 1:0. Danach hielt die überragende Sarah Rostock den Titel fest. „Wir haben den Titel. Das ist so geil. Die ganze Mannschaft hat super gekämpft“, meinte die überglückliche Kirsten Matschkus.

Statistik

Uchtspringe: Rostock - Bahlecke, Leppich, Stein (96. Dähre), Matschkus (92. Reißland), Thieß, Fahrenholz, Balfanz, Lichterfeld, Wennrich.

Torfolge: 1:0 Hellmuth (70.).