Stendal l Am 8. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 1, hat der FSV Heide Letzlingen wieder ein Spiel gedreht und bei Germania Tangerhütte 3:2 gewonnen.

Eintracht Salzwedel - Rot-Weiß Arneburg 2:1 (2:1). Die Baumkuchenstädter holen den nächsten Dreier. Julian Seehausen brachte die Eintracht vom Punkt 1:0 in Führung. Gregor Roth legte wenig später zum 2:0 nach. Doch kurz vor der Pause gelang Markus Bensberg der Anschlusstreffer. Die zweiten 45 Minuten waren spannend, aber am Ende brachte Salzwedel den Sieg unter Dach und Fach.

SV Grieben - Kreveser SV 0:3 (0:1). Die Gastgeber können einfach nicht gewinnen und hängen weiter am Tabellenende. Der KSV ging durch Manuel Neumann 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste schließlich Nägel mit Köpfen. Jann Grünwald und nochmals Neumann machten den 3:0-Auswärtssieg perfekt. Die Gastgeber mussten die zweite Halbzeit in Unterzahl weiterspielen. Ein SVG-Spieler sah die Rote Karte vor der Halbzeit.

Bilder

Germania Tangerhütte - Heide Letzlingen 2:3 (2:1). Was für ein spektakuläres Spiel sahen die Zuschauer in der Tangerstadt. Sascha Studte brachte die Germania überraschend 1:0 in Front. Doch Heides Torsten Kühnast gelang postwendend der Ausgleich. Vor der Pause besorgte Felix Taube die neuerliche Führung für Tangerhütte. Nach dem Seitenwechsel brachen zwei Strafstöße den Gastgebern das Genick. Albrecht Bock und Kay Knackmuß trafen sicher zum 3:2-Endstand.

Osterburger FC - Möringer SV 1:2 (1:2). Das Spiel war schon zur Halbzeit entschieden. Phillip Magerin unterlief bereits nach vier Minuten ein Eigentor. Aber Robert Schmidt gelang nach weniger als einer halben Stunde der Ausgleich. Der OFC musste noch vor der Pause das 1:2 schlucken. Tim Reiter zeigte sich dafür verantwortlich. Nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, aber den Mannschaften gelang kein Tor mehr.

Medizin Uchtspringe - SV Liesten 1:1 (0:0). In einer ausgeglichenen Partie gingen die Gastgeber in der 57. Minute durch Chris Schewe mit 1:0 in Führung. Aber die Liestener kämpften sich zurück und schafften durch Lukasz Koneczek den Ausgleich. Neun Minuten vor Ultimo sah Uchtspringes Marcel Brinkmann die Gelb-Rote Karte. Die Gastgeber ließen jedoch nichts mehr zu und retteten den Punkt über die Zeit.

TuS Wahrburg - MTV Beetzendorf 2:0 (0:0). Was für schwere Kost. Die Wahrburger taten sich gegen die Beetzendorfer sehr schwer. Douglas Alexandre De Souza E Oliveira brachte die Gastgeber im zweiten Abschnitt 1:0 in Führung. Aber sicher durften sich die TuS-Kicker nicht sein. Erst in der Nachspielzeit unterlief Tobias Seifert ein Eigentor zum 2:0-Endstand.

Saxonia Tangermünde - Grün-Weiß Potzehne 2:1 (0:0). Die Tangermünder taten sich gegen die Potzehner schwer. Erst im zweiten Abschnitt trafen Stefan Lockau und Martin Doerjer zum 2:0. Aber die Grün-Weißen gaben sich nicht auf und schafften durch Ingo Wiegmann noch den Anschluss, mehr aber nicht. Es blieb beim 2:1 für die Kaiserstädter.