Stendal l Am zweiten Spieltag der Fußball-Landesliga hat nur der TuS Bismark Punkte eingefahren. Der SSV 80 Gardelegen und der SSV Havelwinkel Warnau haben ihre Spiele verloren.

Die Bismarker empfingen im Waldstadion den SV Schwarz-Gelb Bernburg und trennten sich 3:3. Bereits zur Halbzeit hieß es ausgeglichen 2:2. Nach dem Seitenwechsel brachte Lars Kujawski die TuS-Kicker 3:2 in Front. Doch quasi im Gegenzug unterlief Bismarks Martin Köhn ein Eigentor zum 3:3. Am Ende blieb es dabei.

In Staßfurt musste Havelwinkel Warnau eine knappe 3:4-Niederlage einstecken. Dabei führten die Gäste nach Toren von Roman Arndt und Timm Hensel zur Pause mit 2:1. Nach dem Seitenwechsel glichen die Staßfurter aus und bauten die Führung auf 4:2 aus. In der Nachspielzeit gelang Kevin Schmoock nur noch das 3:4.

Beim Magdeburger SV Börde unterlag der SSV 80 Gardelegen nur knapp 0:2. Bis zur Halbzeit hielt der SSV 80 das 0:0. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten kam der MSV Börde zur Führung. Die Partie blieb bis in die Schlussphase hinein spannend und die Gardelegener hätten sich allemal einen Punkt verdient. Doch in der Nachspielzeit machten die Magdeburger Nägel mit Köpfen.