Stendal l Für die Mannschaften der Fußball-Landesliga ist noch nicht Schluss, sie müssen in der nächsten Woche nochmal ran. In der Landesklasse I und der Kreisoberliga, Altmark-Ost, hat der letzte Spieltag vor der Winterpause stattgefunden.

Landesliga

Am 15. Spieltag der Landesliga kam Aufsteiger SSV 80 Gardelegen bei der SG Blau-Weiß Niegripp nicht über 1:1 hinaus. Der SSV musste bereits in der vierten Minute durch Danny Lindenblatt das 0:1 schlucken. Es dauerte bis zur 71. Minute ehe Frank Fehse die Altmärker mit dem 1:1 erlöste.

Der TuS Schwarz-Weiß Bismark feierte gegen den starken Aufsteiger vom Blankenburger FV ein Erfolgserlebnis. Ein Tor reichte den Schwarz-Weißen, um die drei Punkte zu sichern. Torschütze des Goldenen Tores war Carlo Rämke.

Bilder

Im Harz beim FSV Grün-Weiß Ilsenburg kassierte der SSV Havelwinkel Warnau eine deftige 0:4-Niederlage, bleibt aber auf Platz elf im Klassement.

Landesklasse

Das Spitzenduo der Landesklasse, Staffel 1, Heide Letzlingen (3:2 gegen Beetzendorf) und Eintracht Salzwedel (1:0 gegen den FSV Saxonia Tangermünde) hielt sich schadlos. Das Derby zwischen dem Kreveser SV und dem Osterburger FC endete mit einem knappen 1:0 für die Biesestädter. Leon Franz war der Absender des Treffers. Schlusslicht SV Grieben bekam vom TuS Wahrburg eine heftige 1:5-Klatsche verabreicht.

Ebenfalls Siege feierten Medizin Uchtspringe (1:0 gegen Germania Tangerhütte), der SV Liesten 22 (3:1 gegen Grün-Weiß Potzehne) und der Möringer SV (2:1 bei Rot-Weiß Arneburg).

Kreisoberliga

Kreisoberliga-Spitzenreiter Rossauer SV hat das Derby gegen Blau-Weiß Gladigau deutlich 5:1 gewonnen. Kantersiege gab es auch für Blau-Gelb Goldbeck (8:2 gegen Post Stendal), 1. FC Lok Stendal II (4:0 gegen Krüden/Groß Garz) und der Schinner SV Eintracht (6:3 gegen Germania Klietz).

Eintracht Lüderitz setzte sich in den Mittagsstunden bei der SG Bismark/Kläden 3:1 durch. Einen 3:1-Erfolg feierte die KSG Berkau bei Preussen Schönhausen.