Stendal l Insgesamt sechs Landesklassenteams und zwei Mannschaften aus der Kreisoberliga sind noch im Wettbewerb verteten. Reine Landesklassenduelle bestreiten der gastgebende Osterburger FC und Konkurrent TuS Wahrburg sowie FSV Saxonia Tangermünde als Heimmannschaft und der Gegner Medizin Uchstspringe.

Kreisoberliga-Spitzenreiter Rossauer SV erwartet den benachbarten Landesklassenvertreter Kreveser SV.

Goldbeck empfängt Arneburg

Darüber hinaus freut sich die Mannschaft des Kreisoberligisten Blau-Gelb Goldbeck sehr auf das Cupmatch gegen den Landesklassenverteter Rot-Weiß Arneburg. Der Gastgeber hat sich im Saisonverlauf spielerisch stabilisiert und zuletzt recht ordentliche Partien abgeliefert.

Bilder

Kürzlich gab es einen am Ende deutlichen 3:0-Heimsieg über das Team von Germania Klietz, das bekanntlich ebenfalls eine bislang gute Serie 2018/19 spielt. Blau-Gelb wird höchstwahrscheinlich mit dem Kader der Vorwoche am Ball sein.

Wiechmann fehlt beim RWA

Bei den Arneburgern fällt der verletzte Abwehrspieler Dennis Wiechmann mit Sicherheit aus, dagegen kann es durchaus sein, dass Christian Nix, zuvor ebenfalls angeschlagen, am Sonnabend mit im RWA-Team steht.

Die Arneburger litten zuletzt im Landesklassen-Heimspiel gegen Medizin Uchtspringe (3:3) trotz dreier eigener Treffer förmlich an Abschlussschwäche.

Goldbeck hofft auf viele Zuschauer

Wegen der geringen Entfernung zwischen den beiden Kommunen ist die Partie zweifelsfrei ein Derby. Goldbecks Vereinsvorsitzender Jörg Spanier erhofft sich deshalb auch eine größere Zuschauerkulisse, als zuletzt im Punktspielgeschehen. Sicherlich werden nicht wenige Arneburger Anhänger den Weg nach Goldbeck finden.

Rossau empfängt Krevese

Ein weiteres Cupmatch mit Derbycharakter wird im Norden unseres Landkreises ausgetragen. Der souveräne Kreisoberliga-Spitzenreiter Rossauer SV empfängt mit dem Team des Kreveser SV den augenblicklichen Siebenten der hiesigen Landesklasse.

Das dürfte ein ganz heißes Match werden. Rossaus Team ist besonders auch wegen seiner Spielstärke an die Spitze des Kreisoberliga-Klassements gelangt. Doch die Kreveser Mannschaft ist in der laufenden Saison mit Stabilität in der Offensive ausgestattet. Das Team hat zu diesem Zeitpunkt bereits 17 Punktspieltreffer erzielt. Zuletzt gab es, nicht nur wegen des fast permanent riesigen KSV-Kampfgeistes, einen inbrünstig gefeierten 3:1-Heimsieg gegen TuS Wahrburg.

Rossau gegen Krevese - für das Match könnte man durchaus Wetten darauf abschließen, dass es zu einer Verlängerung kommt.

Landesklassen-Duell in Tangermünde

In einem reinen Landesklassenduell kommt es am Sonnabend zum Aufeinandertreffen von Gastgeber FSV Saxonia Tangermünde und der Mannschaft von Medizin Uchtspringe. Die beiden Kontrahenten sind im Liga-Alltag augenblicklich Tabellennachbarn. Saxonia (4., 20 Punkte) ) hat zuletzt bei Germania Tangerhütte 2:1 gewonnen. Kontrahent Uchtspringe (5., 19) hat der gastgebenden Arneburger Elf ein 3:3-Remis abgetrotzt.

Auch in dieser Begegnung dürfte es ausgesprochen knapp zugehen.

Knoten beim Osterburger FC geplatzt?

Gastgeber Osterburger FC und TuS Wahrburg (beide Landesklasse) duellieren sich in der Biesestadt. Beide Mannschaften sind im bisherigen Verlauf der Punktspielserie ihren jeweiligen Ansprüchen hinterher gelaufen.

Am letzten Spieltag gab es eine 1:3-Niederlage der Wahrburger beim Kreveser SV. Dagegen hat der OFC mit 3:1 auswärts in Potzehne gewonnen und ist damit ein wenig von der der gefährliche Zone abgerückt. Ist der Knoten bei den Biesestädtern damit geplatzt?