Stendal l Zudem gab es eine Spielwertung. Das Match vom 1. Mai zwischen Berkau und Kamern (Endstand 1:4) ist mit 3:0 für die KSG gewertet worden, da Empor einen unberechtigten Spieler mitwirken ließ. Der Schinner SV Eintracht feierte einen Kantersieg von 6:0 über Germania Klietz. Blau-Gelb Goldbeck war 1:0 beim Rossauer SV erfolgreich.

Die Partie zwischen Berkau und Post Stendal begann mit einem frühen Treffer von Postler Jens Heinicke. Ansonsten war es ein Match auf Augenhöhe, wo die Gäste die etwas besseren Chancen hatten. Andreas Duhm schoss im zweiten Abschnitt den Ausgleich nach knapp einer Stunde. Schließlich gelang Michael Arndt vier Minuten vor Abpfiff der Siegtreffer für die Röxer.

„Kompliment an die Mannschaft, dass wir so diszipliniert aufgetreten sind. Ich denk es ist ein verdienter Sieg. Ein dickes Lob für den A-Junior Benjamin Werle, der eine grandiose Partie abgeliefert hat“, äußerte sich Stendals Trainer Steffen Lenz.

Schinne macht aus Vorteilen die Treffer

Im Spiel zwischen Schinne und Klietz hatten die Gastgeber gegen ersatzgeschwächte Gäste den erhofften guten Start. Verteidiger Michael Mauer wurde frei gespielt und tunnelte Germania Torwart Glauer etwas glücklich nach fünf Minuten zum 1:0.

Die Gäste blieben bis auf Ansätze kaum gefährlich. Schinne hätte in der Folge zwingend nachlegen müssen. Immer wieder war Abwehrmann Michael Mauer ein Unruheherd, setzte einen freien Kopfball daneben.

Zudem ließen Noah Saeg und vor allem Tomasz Hampel ganz klare Gelegenheiten liegen, sodass es nach einer halben Sunde hätte schon klarer stehen müssen.

Heyder schießt entscheidendes Tor

Es folgte eine kuriose Unterbrechung. Während des Spiels befuhr der Mähroboter das Spielfeld. So musste der gute Schiedsrichter Robert Stähr etwas Nachspielzeit ranhängen. Die nutzten die Platzherren schließlich zum erlösenden 2:0. Jens Kuschmider schloss sehenswert per Direktabnahme ins lange Eck ab.

Nach der Pause ließen beim Gast weiter die Kräfte nach. Schinne machte aus den klaren Vorteilen nun auch entsprechend die Treffer. Noah Saeg erzielte den Treffer zum 3:0. Damit war das Match auch entschieden.

Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff markierte Jens Kuschmider seinen zweiten Treffer des Tages. Schließlichmachte Noah Saeg mit zwei weiteren Buden noch das halbe Dutzend voll.

Beim Spiel Rossau gegen Goldbeck ist die Erfolgsserie der Hausherren gerissen. Bei heißen Temperaturen bekamen die über 100 Zuschauer eine intensive Partie zu sehen. Goldbeck bestimmte den ersten Durchgang.

Es blieb aber zunächst beim 0:0. Rossau bekam zu Beginn der zweiten Hälfte gleich eine große Möglichkeit, die auch keinen Treffer brachte. beide Mannschaften bissen sich weiter rein in das Match. Nach Vorarbeit von Benjamin Prigge schoss Tobias Heyder schließlich das entscheidende Tor der Begegnung.

„Es war rundum eine positive Leistung von meiner Mannschaft“, freute sich Trainer David Rose. Zudem war es ein schönes Geburtstagsgeschenk für Goldbecks Co-Trainer Patrick Fankner.

 

KSG Berkau - Post SV Stendal1:2

Tore: 0:1 Heinicke (7.), 1:1 A. Duhm (59.), 1:1 Arndt (86.).

Schinner SV Eintracht - Germania Klietz

Tore: 1:0 Mauer (5.), 2:0 Kuschmider (45.), 3:0 Saeg (66.), 4:0 Kuschmider (75.), 5:0, 6:0 Saeg (77., 83.).

Rossauer SV - Blau-Gelb Goldbeck0:1

Tor: 0:1 Heyder (75.).