Warnau l Trainer Ralf Franke hört zum Saisonende beim Fußball-Landesligisten SSV Havelwinkel Warnau auf. Mit ihm zusammen gibt auch Co-Trainer Sebastian Schmidt sein Amt bei den Havelwinkel-Kickern ab.

Franke stolz auf die erzielten Erfolge

„Ich bin jetzt fünf Jahre Trainer in Warnau. So lange hat es hier noch kein Trainer geschafft. Als ich kam, waren gerade einmal fünf Spieler da, die Mannschaft lag am Boden. Wir haben die Brasilianer geholt und Spieler vom BSC Rathenow. Wir sind dann in die Landesliga aufgestiegen, dort spielen wir jetzt drei Jahre. Dazu kommen noch die Pokalgewinne im Kreis und die Landespokalspiele gegen den 1. FC Magdeburg. Wir haben mit Warnau eigentlich alles erreicht, mehr ist nicht möglich, einmal muss dann aber auch Schluss sein“, sagte Franke, der jetzt insgesamt 15 Jahre Übungsleiter bei verschiedenen Vereinen war, zu seinem Entschluss. Der Rücktritt hat natürlich auch berufliche Gründe: „Ich habe auch eine Firma mit sechs Angestellten.“

Franke und Schmidt wollen auf jeden Fall die Mannschaft noch die Rückserie betreuen und dann für ein neues Trainerteam platzmachen. Mit 21 Punkten steht der SSV Havelwinkel Warnau derzeit auf Platz neun in der zweithöchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts.