Tangermünde l Vor 155 Zuschauern haben am Dienstagabend die B-Junioren des FSV Saxonia Tangermünde in der zweiten Hauptrunde des Fußball-Landespokals gegen den 1. FC Magdeburg 0:17 (0:6) verloren.

Verein auf das Spiel vorbereitet

Die Altmärker haben das Spiel gut vorbereitet. Beim Einmarsch beider Mannschaften gab es sogar Einlaufkinder. Die Partie hat übrigens Jörn Schulz, Trainer des Verbandsligisten FSV Barleben in seiner Funktion als Spielbeobachter des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt, gesehen. In der Abendsonne zeigten die Landeshauptstädter gegen übernervösen Gäste sofort, wer die oberklassigere Mannschaft ist.

Nach einem Eckball war Tim Hohmann per Kopf zur Stelle und erzielte in der dritten Minute bereits die Führung für die Magdeburger.

Hohmann mit Hattrick nach 13 Minuten

Dadurch wurde Saxonia noch unsicherer und vom FCM schwindlig gespielt. Beim 0:2 ging es für Tangermünde viel zu schnell. Am Ende war wieder Hohmann, der nie zu halten war, erfolgreich. Schließlich gelang dem FCM-Spieler ein Hattrick.

Das vierte Tor schenkten die Gastgeber dem Favoriten. Nach einem Freistoß ging es blitzschnell. Am Ende der Kette war Denny Embach ohne Gegenwehr frei – 0:4 (19.). Ihm gelang schließlich vor der Pause auch noch ein Hattrick.

Nach dem Wechsel schwanden die Kräfte der Hausherren immer mehr. Der FCM ließ nicht locker und schoss Tor um Tor.

Spiel wird in Erinnerung bleiben

Am Ende war das Ergebnis mit 0:17 sehr hoch. Den Spielern von Saxonia Tangermünde wird diese Partie dennoch lange in Erinnerung bleiben. Man spielt schließlich nicht jeden Tag bei bestem spätsommerlichen Temperaturen vor 155 Zuschauern gegen eine Mannschaft des 1. FC Magdeburg.

Statistik

Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Tim Hohmann (3., 7., 13.), 0:4, 0.5, 0:6 Denny Embach (19. 30. 40.), 0:7 Hohmann (45.), 0:8 Embach (52.), 0:9 Hohmann (57.), 0:10 Tom Weiss (59.), 0:11 Embach, 0:12 Weiß (65.), 0:13 Hannes Ehrhardt (67.), 0:14 Weiß (69.), 0:15 Ehrhardt (72.), 0:16 Weiss (73.), 0:17 Embach (78.).