Stendal l Die Schiedsrichter-Auswahl des Kreisfachverbandes Altmark-Ost hat in Wernigerode die ersten inoffiziellen Schiedsrichter-Landesmeisterschaften gewonnen.

Bereits um 6.45 Uhr trafen sich am vergangenen Sonnabend 14 Fußballschiedsrichter des KFV Altmark-Ost, um die Reise zur Stadtfeldhalle in Wernigerode mit der Bahn aufzunehmen.

Einladung vom KFV Harz

Eingeladen hatte der KFV Harz zu den ersten inoffiziellen Schiedsrichter-Landesmeisterschaften in der Halle.

Bilder

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ bei einer Spielzeit von zehn Minuten traten sieben Mannschaften der Kreis- und Stadtfachverbände gegeneinander an.

Erfolg zum Turnierauftakt

Gleich im ersten Spiel des Turniers trat die Altmark-Ost-Auswahl gegen die zweite Vertretung des KFV Harz an und entschied die Partie 3:0 für sich. Es folgte im nächsten Spiel ein weiterer Sieg mit 8:2 über den KFV Anhalt.

Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnte, war, dass dies die einzigen zwei Gegentreffer im gesamten Turnier bleiben sollten. Auf Torhüter Justin Miemel war stets Verlass.

Gegen die hoch gehandelte Auswahl aus Magdeburg wurde im weiteren Verlauf ein 4:0-Sieg eingefahren. Knapp wurde es mit einem engen 1:0-Erfolg gegen die erste Vertretung des KFV Harz. Gegen den Nachbarn aus der Börde hieß es am Ende 3:0 aus Sicht der ostaltmärkischen Referees. In der letzten Partie ging es für die Ostaltmärker gegen den KFV Saalekreis, der bereits zehn Punkte bei einem Spiel weniger auf der Habenseite hatte, sich zu beweisen.

Erfolg auch im letzten Spiel

Dieses Spiel durfte nicht verloren werden, wollte man doch den Turniersieg perfekt machen. Am Ende ging die ostaltmärkische Auswahl mit einem 1:0 von der Platte und sicherte sich den Turniersieg. Zudem stellte die Auswahl mit Justin Holz den besten Torschützen des Turniers. Neben dem sportlichen Kräftemessen wurde auch eine umfangreiche kreisübergreifende Kommunikation ermöglicht.

Viele gemeinsame Erinnerungen wurden aufgefrischt und Themen rund um die „Schiedsrichterei“ ausgetauscht. Glücklich und stolz traf die Schiedsrichterauswahl gegen 19 Uhr wieder am Bahnhof in Stendal ein.

Durch die anhaltend gute Stimmung wurden weiterhin neue Debütanten aus den Reihen der Schiedsrichter für sich gewonnen. Das Team ist jederzeit offen für neue Gesichter. Der KFV Altmark-Ost und die teilnehmenden Schiedsrichter bedanken sich für die engagierte Ausrichtung des Turniers.