Stendal l  Mit 6:0 setzte sich der Schönberger SV beim SV Rochau durch. Ein wildes Spiel gab es zwischen Krevese II und der SG Schinne/Uenglingen II, welches 5:4 endete.

SV Rochau - Schönberger SV

Schon frühzeitig stellten die Gäste die Weichen auf Sieg. Johannes Link brachte Schönberg in der vierten Minute in Front. Zehn Minuten später ließ Florian Klauß das 2:0 folgen. Als Marvin Moritz nach einer halben Stunde das 3:0 erzielte, konnten die Gäste im Prinzip den Aufstiegssekt kalt stellen. Zweimal Johannes Link, sowie ein weiteres Tor von Florian Klauß ließen Schönberg endgültig jubeln.

SV Rochau - Schönberger SV 0:6 (0:3)

Torfolge: 0:1 Link (4.), 0:2 Klauß (14.), 0:3 Moritz (30.), 0:4, 0:5 Link (60., 66.), 0:6 Klauß (70.).

Kreveser SV II - SG Schinne/Uenglingen II

Auf dem Gäseberg standen die Torschleusen weit offen. Schon in der vierten Minute traf Christian Bissinger für den KSV zum 1:0. Marius Eppert glich zwar schnell aus, doch schon im Gegenzug brachte Jens Cejhon den KSV wieder in Front. Die Gäste verpassten den neuerlichen Ausgleich, weil Hagen Grell einen Elfmeter über das Ballfangnetz drosch. Stattdessen legte Krevese II das 3:1 nach. Die Gäste waren keineswegs geschockt. Schafften durch Jens Kuschmiders Treffer vor und nach der Pause den Ausgleich. Nach einer Ecke köpfte Christian Schirmacher die Gäste sogar in Front.

Die Hausherren antworteten prompt mit dem 4:4, was wohl auch ein gerechtes Resultat gewesen wäre. Doch in der Nachspielzeit sorgte Johannes Janiszewski für den Gastgebersieg. Da waren die Gäste nur noch zu zehnt auf dem Rasen. Jan Bertram hatte die Ampelkarte gesehen.

Kreveser SV II - SG Schinne/Uenglingen II 5:4 (3:2)

Torfolge: Bissinger (4.), 1:1 Eppert (10.), 2:1 Cejhon (11.), 3:1 Gaarz (35.), 3:2, 3:3 Kuschmider (37., 57.), 3:4 Schirmacher (64.), 4:4 Fankner (66.), 5:4 Janiszewski (90.+3).

Besondere Vorkommnisse: Hagen Grell (SG Schinne/Uenglingen II) verschießt Foulelfmeter / Gelb-Rot Jan Bertram (SG Schinne/Uenglingen II 66.).

Möringer SV II - Kickers Seehausen II

Die Möringer Reserve brauchte 20 Minuten Anlaufzeit. Danach gab es einen Strafstoß für die Hausherren, den Christian Prang verwandelte. Somit kam die Tormaschine der Gastgeber ins rollen. Jonas Gödecke erhöhte auf 2:0. Christian Scharff schnürte einen Doppelpack zum 4:0. Noch vor dem Wechsel machten die Platzherren das halbe Dutzend voll. Im zweiten Durchgang wurde der Sieg zweistellig gestaltet. Trotzdem haben die Möringer durch den Sieg von Schönberg den angepeilten Aufstieg verpasst.

Möringer SV II - Kickers Seehausen II 10:0 (6:0)

Torfolge: 1:0 Prang (20./FE), 2:0 Gödecke (23.), 3:0, 4:0 Scharff (26., 30.), 5:0 Prang (37.), 6:0 Bamba (39.), 7:0 Scharff (51.), 8:0, 9:0 Prang (77., 79.), 10:0 Gödecke (86.).