Stendal l Havelberg/ Kamern war bei der Reserve von TuS Wahrburg zu Gast. In einer deutlichen Partie sicherten sie sich ungefährdete drei Punkte, indem sie deutlich mit 2:7 gewannen.  

TuS Wahrburg II - SpG FSV Havelberg/Empor Kamern 2:7 (1:3)

In der ersten Halbzeit erspielte sich der klare Favorit eine 3:0-Führung, bevor Wahrburg II den Anschlusstreffer markierte. Im zweiten Durchgang erhöhten dann Toni und Max Leppin auf 5:1. Nach Dastyn Lampes 2:5 war es erneut Toni Leppin, der mit einem Doppelpack alles klar machte.

Preußen Schönhausen - SG Bismark/Kläden 0:1 (0:0)

Nach einer ruhigen ersten Halbzeit brachte Lennard Scherer die Gäste in der 71. Minute in Führung. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Gastgebern nicht die drohende Niederlage zu verhindern.

Blau-Weiß Gladigau - SV Grieben 47 2:2 (1:2)

Die Gäste legten stark los. Thomas Eckstedt und Thorben Konau brachten Grieben innerhalb der acht Minuten in Führung. Kurz vor der Pause gelang Gladigau dann der Anschlusstreffer. Marces Vinzelberg glich in der 66. Minute zum Endstand aus.

SV Peußen Dobberkau - SV Blau-Gelb Goldbeck 3:4 (1:2)

Gordon Klautzsch und Jan Bergmann brachten die Gäste im ersten Durchgang in Führung, bevor Max Kohlmann den Anschlusstreffer erzielte. Goldbeck erhöhte im zweiten Spielabschnitt zwei mal, kassierte aber jeweils den Anschlusstreffer. Am Ende gewann Blau-Gelb Goldbeck knapp mit 4:3.

Schinner SV Eintracht - KSG Berkau 3:0 (3:0)

Michael Mauer und Hagen Grell, der einen Doppelpack schnürte, brachten Schinne im ersten Durchgang mit 3:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf verwalteten die Gastgeber das Spiel geschickt, sodass der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis war.