Jerichow/Tangermünde l Veranstalter des Turniers war Saxonia Tangermünde. Der zweite Platz ging an Besiegdas Magdeburg. Der Gastgeber wurde am Ende Dritter.

Spielgemeinschaft dominiert das Turnier

Als Walsleben/Rochau im letzten Turnierspiel den SSV Gardelegen deutlich 6:1 bezwang, wurde der Turniersieg, der bereits vorher feststand, noch einmal untermauert. Zuvor hatte die SpG bereits gegen Havelberg (7:0), Schwalbe/Schwiesau (1:0), Tangermünde (3:2) und Besiegdas Magdeburg (4:0) die Spiele für sich entschieden.

Das Spiel um Rang zwei verlor Saxonia bereits in Runde zwei gegen Besiegdas Magdeburg 0:3.

Bilder

Stüfen als beste Torfrau geehrt

Mit Lisa Stüfen stellte das Gastgeber-Team die beste Spielerin. Sandra Albrecht (ebenfalls Saxonia) half Schwalbe Schwiesau aus und wurde als beste Torfrau geehrt.

Beste Torschützin des Turnier war Marie-Sophie Hahn vom SSV Gardelegen, die elfmal einnetzte.

In seiner Abschlussrede bedankte sich Sven Bongartz (Saxonia Tangermünde) noch einmal bei allen Beteiligten für ein sehr faires Miteinander bei dieser Veranstaltung.

Fair-Play im Vordergrund

„Das Fair-Play war groß geschrieben. Es wurde bei Mannschaften, die zu wenig Spielerinnen hatten, ausgeholfen. Ich hoffe, der faire Umgang macht Schule, auch bei den Spielen im Freien.“ Er bedankte sich zudem bei den Sponsoren des Turniers.

Aufstellungen

Walsleben/Rochau: Rählert, Schornick, Meyer, Günther, Vorlop, Neumann (half bei Gardelegen aus), Lichterfeld, Groß, Voigtländer.

Besiegdas Magdeburg: Kreße, Hausmann, Borris, Wiek, Wichert, Lier, Rolfs, Bienert.

Tangermünde: Lubach, L. Ebeling, V. Ebeling, Stüfen, Laurich, Lohse, Gottemeier, Engelke, Albrecht (half bei Schwalbe Schwiesau aus), Lembke (half bei Gardelegen aus).

Gardelegen: Schulze, Brückner, Hahn, Grothe, Gayko, Lembke, Neumann.

Schwalbe Schwiesau: Sensenschmidt, Rossmeisl, Maigatter, Seibke, Pieper, Barnick,

FSV Havelberg: Schulz, Malzahn, Glaser, Klein, Falck, Ganzer, Petermann, Wagner, Fritze.

Abschluss-Tabelle

1. SpG Walsleben/Rochau 15

2. Besiegdas Magdeburg 10

3. Saxonia Tangermünde 9

4. SSV Gardelegen 6

5. Schwalbe Schwiesau 2

6. FSV Havelberg 1