Stendal l Am Wochenende werden bereits die ersten Titel des Hallenkreismeisters in Bismark vergeben.

In Seehausen werden dagegen die Endrundenteilnehmer im Futsal der Altersklassen D- und B-Junioren ermittelt. Es stehen jeweils drei Vorrunden an.

G-Junioren geben den Startschuss

Die ersten Medaillen und Pokale erhalten am 21. Januar die jüngsten Nachwuchskicker. Die G-Junioren treten in der Bismarker Mehrzweckhalle zu ihrer Veranstaltung an. Sieben Mannschaften sind auf dem Hallenboden ab 8 Uhr aktiv. Für die jüngsten Knirpse wird es ein anstrengender Vormittag bei sechs Partien. Am Start sind der Möringer SV, Post Stendal, Lok Stendal, Kickers Seehausen, FSV Havelberg, Kreveser SV und die SG Schönhausen/Klietz. Im Auftaktmatch stehen sich Möringen und Post Stendal gegenüber.

Bilder

Wenn die Kleinsten ihre Begegnungen beendet haben reisen die Endrundenteilnehmer der E-Junioren an. Hier beginnt das Turnier um den Sparkassencup ab 13.30 Uhr am 21. Januar. Am Wochenende fand in dieser Altersklasse in Seehausen die letzte Vorrunde statt. Und diese hatte es in sich, wollte es die Auslosung so, dass hier etliche starke Mannschaften bereits beim Vorausscheid aufeinander treffen und zwei potentielle Kandidaten für die Endrunde bereits auf der Strecke blieben.

E-Junioren Vorrunde in Seehausen

Zum Auftakt gab es gleich ein Stadtduell, welches der 1. FC Lok Stendal hauchdünn gegen TuS Wahrburg mit 1:0 gewann. Danach lösten Bismark, 2:0 gegen Schinne, sowie Krevese mit einem 4:0 gegen Außenseiter Seehausen ihre Aufgaben. Die Bismarker setzten danach den nächsten Big Point, schlugen durch ein unglückliches Eigentor den 1. FC Lok Stendal mit 1:0. Zurück ins Rennen brachte sich Wahrburg mit einem 1:0 über Krevese.

Die beiden Außenseiter Seehausen und Schinne trennten sich 1:1, was gleichzeitig ihre einzigen Torerfolge blieben. Gegen die starke Konkurrenz war für die Kickers und die Eintracht im weiteren Verlauf nichts zu holen.

Dagegen duellierten sich die vier weiteren Mannschaften. Für Krevese kam aber auch das zeitige Aus nach der zweiten Niederlage. Gegen den 1. FC Lok Stendal unterlag der KSV 0:2. Nicht zu stoppen war der TuS Bismark. Nach dem 4:0 über Seehausen, sollte das Match gegen Wahrburg die Entscheidung bringen. Die Schwarz-Weißen gingen durch einen Fernschuss mit der Pike in Front und wuschen kurz darauf mit einem zweiten Tor nach. Damit war dem TuS Bismark der Endrundenplatz sicher.

TuS Bismark feiert Gruppensieg

Bismark siegte auch noch in seinem letzten Spiel gegen Krevese, beendete somit das Turnier als Gruppensieger ohne Gegentreffer. Platz zwei machte Lok Stendal mit einem 6:0 über Schinne fest.

Einteilung für Endrunde steht

Mittlerweile wurden für das Endturnier am Sonnabend die Gruppen eingeteilt. In Staffel A duellieren sich Lok Stendal, Germania Tangerhütte, Saxonia Tangermünde und die SG Schönhausen/Klietz. Die Gruppe B setzt sich aus dem Möringer SV, Post SV Stendal, TuS Schwarz-Weiß Bismark und TuS Wahrburg II zusammen. Das Auftaktspiel lautet um 13.30 Uhr Lok Stendal gegen Tangerhütte.

Schließlich findet am 22. Dezember noch die Endrunde der F-Junioren statt. Hier ist um 10 Uhr Beginn mit dem Spiel Saxonia Tangermünde gegen Post Stendal. Dazu gesellen sich in der Gruppe A der Möringer SV und der FSV Havelberg.

Die Gruppe B lautet Lok Stendal I, Lok Stendal II, Eintracht Lüderitz und TuS Bismark.

In Seehausen ermitteln am 21. Dezember zunächst die B-Junioren in drei Gruppen die Endrundenteilnehmer im Futsal. Die beiden ersten Teams jeder Gruppe kommen weiter. In Staffel A trifft Verbandsligist Lok Stendal auf Landesligist Tangermünde und die Kreisligisten Wittenmoor, Uchtspringe und Bismark/Brunau. Beginn ist 8 Uhr. Die Staffel B beginnt um 11 Uhr und C um 13:30 Uhr.

Am 22. Dezember (Beginn 9 Uhr) stehen drei Staffeln bei den D-Junioren an. Hier kommen die jeweils beiden Erstplatzierten, sowie die beiden punktbesten Drittplatzierten zum Finalturnier.