Osterburg/Krevese l Beim D-Junioren Turnier des Kreveser SV verwiesen gleich drei Mannschaften über jeweils 13 Punkte. So musste natürlich das Trefferverhältnis entscheiden. Und dabei wiesen am Ende die Nordaltmärker des SV Arendsee die beste Torbilanz auf. Sie erreichten + 16 Tore.

Das Arendsee-Team begann den Wettbewerb mit diesmal sogar sieben Teams mit einem 0:0 gegen die Mannschaft von Saxonia Tangermünde. Im dritten SVA-Match gab es eine 2:3-Niederlage gegen die Gastgeber-Mannschaft KSV Schwarz.

Spannung um den Turniersieg

Doch das Siegertam hatte bereits die Auftakt-Begegnung, das Vereinsderby, mit 1:2 verloren und war dadurch auch nicht mehr unbelastet. Das Team KSV Gelb unterlag Arendsee mit 0:3, hatte in der allerletzten Begegnung jedoch noch die große Chance, die zu diesem Zeitpunkt jeweils bei 13 Punkten stehenden Mannschaften aus Arendsee und vom KSV Schwarz zu überholen und sich zum Turniersieger zu machen.

In der Partie stand den Krevesern das Team von Saxonia Tangermünde gegenüber. Am Ende gelang keinem der Kontrahenten ein Treffer und Krevese Gelb musste seine Turniersieg-Ambitionen begraben.

Gleich hinter den siegreichen Arendseern (+ 16 Treffer)ordnete sich Krevese Schwarz (+14) ein, dahinter Krevese Gelb (+4).

Ben Döring bester Torschütze

Die Wahl zum besten Spieler dieses Turniers der D-Junioren fiel auf Jean Scheunchen (Krüden). Als bester Torwart wurde Johannes Behrens (SV Arendsee) gewählt. Zum besten Torschützen avancierte Ben Döring (Kreveser SV Schwarz).