Stendal l Es gab dabei viele späte Tore, aber auch einige kleine Überraschungen. Nachfolgend ein Überblick:

Freundschaft Schernebeck - Heide Klein Schwechten 3:4 (2:2). Bis zur Pause war die Partie ausgeglichen. Auch nach dem Wechsel setzte sich kein Team ab. Andy Pech erzielte schließlich den Siegtreffer der Gäste in der letzten Spielminute.

Torfolge: 1:0 Robert Helmecke (30.), 1:1 Ronny Braumann (36.), 1:2 Martin Rebitzer (43.), 2:2 Marcus Nogatz (45.), 2:3 Marvin Seide (59.), 3:3 Nogatz (70. FE), 3:4 Andy Pech (90.).

Blau-Gelb Goldbeck - Preußen Dobberkau 3:4 (2:3). Die favorisierten Gastgeber führten schnell 2:0. Dobberkau steckte aber nie auf und ging noch vor der Pause 3:2 in Front. Oldie Patrick Fankner gelang zwar noch einmal der Ausgleichstreffer, aber Marcel Milde machte schließlich den Sieg der Preußen perfekt.

Torfolge: 1:0 Tobias Heyder (10.), 2:0 Danny Gralow (21.), 2:1 Tobias Kurth (27.), 2:2, 2:3 Christian Welk (29. 39.), 3:3 Patrick Fankner (82.), 3:4 Marcel Milde (86.).

Lüderitz gewinnt klar

Rot-Weiß Arneburg II - Eintracht Lüderitz 0:7 (0:2)

Die Lüderitzer waren klar Herr in Arneburg. Bis zur Pause führten sie 2:0. Danach schlug es noch fünfmal im Kasten der Rot-Weißen ein, so dass ein 0:7 auf der Anzeigetafel stand.

 

Torfolge: 0:1 Leon Steckbein (26.), 0:2 Andy Pielniok (37.), 0:3 Jonas Friedrich (60.), 0:4 Kevin Tuchen (80.), 0:5 Dustin Tuchen (83.), 0:6 Friedrich (86.), 0:7 Florenz Thörmer (87.).

Kickers Seehausen - Eintracht Mechau II 2:4 (0:2)

Marvin Simon erzielte nach 0:4-Rückstand beide Treffer für die Gastgeber. Er war in der 83. und 88. Minute für die Kickers erfolgreich.

TuS Sandau - RW Gerdshagen 3:0 (1:0): Steven Kleinat, Lucas Radler und Paul Ziems schossen für die Gastgeber einen sichern Heimsieg heraus.

SV Grieben II - Traktor Wust 1:5 (0:1): In den ersten 45 Minuten boten die Platzherren noch Paroli. Danach zeigten die Traktoristen jedoch ihre mannschaftliche Stärke und schossen noch fünf Tore.

 

Torfolge: 0:1 Marius Urbahn (36.), 1:1 Tobias Hochmuth (55., FE), 1:2 Stefan Wetzig (59.), 1:3 Urbahn (74.), 1:4 Stefan Deuble (80.), 1:5 Lucas Phlipp 86.,

Uenglingen dreht Rückstand

Viktoria Uenglingen - Post Stendal II 6:5 (1:5): Was für ein Spiel. Die Stendaler führten bereits bis zur 24. Minute 5:0. Uenglingen kam vor der Pause zum Anschlusstreffer und drehte dann nach dem Wechsel noch die Partie zum 6:5-Heimsieg.

Torfolge: 0:1, 0:2 Tom Lotsch (2., 15.), 0:3 Benjamin Werle (16.), 0:4 Thomas Schulze (22.), 0:5 Rene Riedel (24.), 1:5 Christopher Schilling (27.), 2:5 Filimon Tekle (66.), 3:5, 4:5 Schilling (73., 76.), 5:5 , 6:5, Tekle (81., 85.).