Ummendorf/Warnau l Damit haben sich die Warnauer eindrucksvoll für die 0:3-Niederlage vor zwei Wochen im Landespokalwettbewerb revanchiert.

Die Gäste hatten einige Besetzungssorgen und überließen den Ummendorfer in weiten Phasen der Partie die Spielgestaltung. Die Gastgeber schafften es aber nicht, mit dem Ballbesitz viel anzufangen. Die wenigen Chancen brachten die SSV-Abwehr vor keine großen Sorgen. Die Elf von Trainer Michael Tiersch stand defensiv sicher.

Führung in der Schlussphase

15 Minuten vor Ultimo gelang Mathis Lange die 1:0-Führung der Gäste. Er schaltete nach einem Freistoß von Dominik Bradburn am schnellsten. Das spielte den taktischen Vorstellungen der Warnauer natürlich voll in die Karten.

Ummendorf musste mehr riskieren. Kurz vor Ende der Partie war dann noch Kevin Schmoock erfolgreich. Er setzte sich in seiner gewohnten Art gleich gegen mehrere Abwehrspieler durch.

Statistik

Ummendorfer SV: Alexis Lenhard, Florian Köhler, Nils Kauffmann, Ringo Happe, Nick Neugebauer (76. Stefan Kaiser), Felix Krause, Matthias Deumelandt, Dominik Keber (59. Eric Strauß), Lukas Grewe, Kai Heimrath (80. Matthias Fischer), Maurice Bader

Trainer: Chris Sacher

SSV Havelwinkel Warnau: Lucas Ezequiel Vicentin, Wilhelm Weigt, Felix Püschel (88. Max Müller), Wilhelm Schulz, Stefan Heinrich, Dominik Bradburn, Mathis Lange, Benjamin Döring (63. Kevin Schmoock), Keven Brömme, Mirko Keiper, Peter Kaps (67. Niklas Hexmann)

Trainer: Michael Tiersch

Schiedsrichter: Sebastian Görmer (Dessau-Roßlau)

Zuschauer: 64

Tore: 0:1 Mathis Lange (75.), 0:2 Kevin Schmoock (83.).