Bismark l Dabei feiert das in den vergangenen Jahren immer wieder als großes „Klassentreffen der Fußballfans“ deklarierte und unter den Beteiligten und Zuschauern außerordentlich beliebte Spektakel sein zehnjähriges Bestehen – das Bismarker Fanmasters.

Wenn am 29. und 30. Dezember ein weiteres Mal unzählige Kinder und Erwachsene, Konsolen-Zocker und Fans in den Trikots ihrer Idole und Helden durch die Bismarker Mehrzweckhalle wuseln, ist es wieder an der Zeit in verschiedensten Altersklassen die Turnierkrone sowohl auf dem Hallenparkett als auch auf der Playstation neu zu vergeben. Dabei geht die elektrisierende Fanveranstaltung bereits in die zehnte Runde und hält auch dieses Mal einige Neuerungen, Turnier-Debütanten und Überraschungen für Groß und Klein bereit.

Regionalmeisterschaft und Qualifikation

Bevor am ersten Turniertag die Schuhe über den Hallenboden quietschen, sind erst einmal die Skills der FIFA-Zocker gefragt. So duellieren sich ab 10 Uhr erstmals in einem vom Fußballverband Sachsen/Anhalt initiierten „eSoccer-Landespokal“ jeweils Zweier-Teams in einer Regionalmeisterschaft und haben letztlich die Chance nicht nur den Titel in Bismark zu erringen, sondern sich auch für die Endrunde in der MDCC-Arena in Magdeburg zu qualifizieren.

Bilder

Die Anmeldung läuft noch bis zum heutigen Donnerstag 18 Uhr unter www.fsa-esoccer.de und die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Ab 17 Uhr tummeln sich dann die Nichtaktiven im „Pokal der Stammtischhelden“ zum sportlichen Wettkampf auf der Platte. Das Format erfreut sich immer größerer Beliebtheit, sodass das Teilnehmerfeld in diesem Jahr erneut aufgestockt wurde und mit 16 Teams nun auch seine maximale Kapazität erreicht hat.

FC Liverpool stoppen

Dabei gilt es den Titelverteidiger und Seriensieger vom FC Liverpool um Kapitän Björn Staschat zu stoppen, denn die „Reds“ erwiesen sich in den vergangenen Jahren als echte Bank und strichen zuletzt gleich drei Mal in Folge den Cup in Form einer Goldenen Ananas ein.

Im Vorjahr zwang man die Fans des Gastgebers vom TuS SW Bismark im Endspiel denkbar knapp mit 1:0 in die Knie. Frischen Wind bringen dabei die Turnier-Neulinge vom SV Werder Bremen, Celtic Glasgow, den Kickern von West Ham United um Niklas Staschat und einer Vertretung von altmärkischen „FIFA Referees“ in das muntere Treiben. Der Court samt Rundum-Bande ruht schließlich nur über Nacht einige Stunden, ehe die Fan-Junioren am 30. Dezember der Kugel hinterherjagen.

Ab 11 Uhr fighten dann sechs C-Jugendteams um den Turniersieg, ehe am 6. Januar insgesamt 24 Vertretungen in verschiedensten Altersklassen aus der ganzen Altmark einen neuen Titelträger ausspielen. Eltern und Zuschauer dürfen sich auf spannende Spiele, viele Tore und tolle Teams freuen. Am Nachmittag haben schließlich auch die Herrenteams ihren Auftritt, wenn der Nachfolger des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin in hoffentlich stets fairen Partien ausgekickt wird. In der jüngsten Auflage bewies die „Alte Dame“ gleich mehrfach Nerven und siegte sowohl im Halbfinale gegen Borussia Dortmund als auch im späteren Endspiel-Thriller gegen die Fans vom 1. FC Kaiserslautern nach Neunmeterschießen.

Neuauflage des Finals

Und die Losfee wollte es so, dass es nun direkt im Auftaktspiel zur Neuauflage des letztjährigen Finals kommt. Des Weiteren treffen die beiden Mitfavoriten auf die Konkurrenz vom TSV 1860 München und den Anhängern des VfB Stuttgart. In Gruppe B sind wohl die zweifachen Titelträger vom Hamburger SV und Manchester United favorisiert, welche von Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04 gefordert werden.

Die Gruppe C ist so ein wenig die Wundertüte des Turniers, denn neben dem ebenfalls Doppel-Turniersieger von Borussia Dortmund und den traditionell technisch starken Kickern des VfL Wolfsburg, wollen die Fan-Vertretungen der internationalen Clubs des FC Barcelona (zweite Teilnahme) und Neuling Besiktas Istanbul um Kapitän Dustin Strzoda für eine Überraschung sorgen.

Prominent besetzte Gruppe D

Komplettiert wird das Feld durch die prominent besetzte Gruppe D, denn sowohl der FC Bayern München und die Kicker des 1. FC Magdeburg, als auch der 1. FC St. Pauli und die Fanmannschaft des FC Chelsea standen stets für tollen Budenzauber.

Des Weiteren ist im Foyer auch für die ganz Kleinen reichlich Unterhaltung geboten, die sich in der Spielecke beim Tischtennis, Tischkicker, Airhockey oder auf der Play Station austoben können.

Es kribbelt wieder in der Altmark - Bismark lädt alle Sportbegeisterten zu einem Feiertag des Fußballs ein und freut sich auf einen erlebnisreichen Tag für Jung und Alt mit allem was das Fanherz begehrt.