Stendal l 22:24 hieß es am Ende der Auswärtspartie beim Barleber HC für den HV Lok Stendal.

Die erste Halbzeit des Spiels lief weitestgehend ausgeglichen. Am Ende der ersten 30 Spielminuten hieß es 15:12 für den Gastgeber. Danach pirschten sich die Altmärker heran.

Beim Stand von 16:14 für Barleben erhielt die Heimmannschaft zwei Zweiminutenstrafen. Diese eindeutige Überzahl konnten die Stendal nicht nutzen, um entscheidend Boden gut zu machen. Zwar wurde nachher aufgeholt und zweimal geführt, doch Barlebens Mannschaft hatte noch genügend Reserven, um am Ende der Begegnung in der Vorhand zu bleiben.

Statistik

Stendal: Schulz - Rietz 2, Dietze 3, Kornmesser, Hill, Berg 2, Decker, Lucas, Magino 1, Torge 5, Rebinski 6, Täger 1, Wirtz 2.