Stendal l Nach den Staffeleinteilungen sind nun in den ersten Ligen der Saisonstart und die Ansetzungen bereits vorläufig festgelegt worden.

Der Spielausschuss des Handballverbandes Sachsen-Anhalt (HVSA) hat den Rahmen-Terminplan für die Punktspielsaison 2020/21 in der Sachsen-Anhalt-Liga und der Verbandsliga, sowie einige Nachwuchsligen festgezurrt.

Start erfolgt am letzten September-Wochenende

Der Start in die Serie wird am letzten September-Wochenende (26./27. September 2020) vollzogen. Die jeweils letzten Serienspiele finden am 5./6. Juni 2021 statt. Innerhalb dieser Daten wurden infolge der Corona-Pandemie für insgesamt fünf Spieltage Sperrfristen eingeräumt. Für die Bereitstellung dieser Spieltermine wurde in dieser Pflichtspielsaison auf die Austragung des HVSA-Pokalwettbewerbs verzichtet.

Drei ostaltmärkische Vertreter tummeln sich in der Verbandsliga Nord. Bei zwei Mannschaften wird sich kadermäßig wenig verändern. Dies sind der HV Lok Stendal und die SG Seehausen, wo Gunnar Menofs als Abgang steht. Bei den Stendalern drängen sicher nach und nach sicher junge Akteure ins Team. Der HV Lok stellt nähmlich eine Mannschaft in der Sachsen-Anhalt-Liga der mJA.

HSG Osterburg mit mehreren Abgängen

Dagegen hat die HSG Osterburg schon einen größeren Aderlass zu verkraften. Torwart Mario Schrödter und Hannes Fieseler haben sich bekanntlich Richtung PHC Wittenberg abgemeldet.

Christoph Borzucki wirft seine Tore in der nächsten Spielzeit zwei Klassen höher. Er hat sich nach einer Serie bei der HSG nun Richtung SV Oebisfelde, die weiter in der Mitteldeutschen Oberliga aktiv sind, verabschiedet.

Zudem haben die Biesestädter mit Justin Hallasch einen weiteren Abgang.

In der Verbandsliga Nord stehen die Begegnungen für die ersten Spieltage fest. Am Wochenende 26./27. Sepetember 2020 spielt die Mannschaft der SG Seehausen in Langenweddingen. Die HSG Osterburg (gegen SV Irxleben) und der HV Lok Stendal (Regionalderby gegen HSG Altmark West) tragen jeweils Heimbegegnungen aus.

Kreis-Derby am zweiten Spieltag

Bereits am 2. Spieltag kommt es in der Wischelandhalle zum Kreisderby SG Seehausen gegen HSG Osterburg. Sollten dann wirklich wieder Zuschauer zu gelassen sein, wird der Wischedome gleich im ersten Heimspiel der SG beben. Stendals Team tritt in seinem ersten Auswärtsmatch dann in Irxleben an. Der 3. Spieltag hat gleich das nächste Derby auf dem Programm. Der HV Lok Stendal empfängt dann die SG Seehausen. Die HSG Osterburg spielt zu Hause gegen den BSV 93 Magdeburg. Danach ist dann erst einmal frei für die Teams, sofern es keine Verlegungen gibt. Es stehen die Herbstferien an.

Zum Weihnachtsfest (19./20.12.) gibt es schließlich das dritte ostaltmärkische Derby. Dabei erwartet der HV Lok Stendal schließlich die HSG Osterburg.