Osterburg l In der Sachsen-Anhalt-Liga steht am Sonnabendnachmittag das sechste Saison-Punktspiel für die, im Sommer in die höchste Spielklasse von Sachsen-Anhalt aufgestiegenen, Handballmänner der HSG Osterburg an.

Die stehen derzeit mit 4:6 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Sie haben ein Match weniger ausgetragen als ihr Sonnabend-Kontrahent, die Mannschaft von Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz. Bekanntlich ist das Heimspiel gegen den SV Langenweddingen vor wenigen Wochen wegen eines Fahrzeugausfalls der Börde-Handballmänner kurzfristig abgesetzt worden. Es soll nachgeholt werden, ein Termin steht noch nicht fest.

Gegner Wittenberg steht augenblicklich bei 4:8 Punkten.

Schrödter sitzt auf der HSG-Bank

Die Begegnung gegen die Männer aus dem Anhaltischen beginnt um 17 Uhr in der Osterburger Sekundarschul-Sporthalle. Sehr erfreulich für die Gastgeber-Mannschaft ist, dass Mario Schrödter nach wochenlanger Zwangspause (Operativer Eingriff) zumindest wieder auf der HSG-Bank Platz nimmt. Verletzt ist derzeit neben Arne Resener noch Andreas Kuhlmann (Hand).

„Ich erwarte gegen Wittenberg ein Spiel auf Augenhöhe, aus dem wir als Sieger hervorgehen wollen“, so HSG-Betreuer Florian Skorz.