Osterburg l In der 2. Nordliga der Handballfrauen kommt es am Sonnabend, ab 16 Uhr, in der Osterburger Sekundarschulhalle zum Verfolgerduell.

Die zuletzt vor Wochenfrist an gleicher Stelle mit einem 37:24 über Güsen siegreiche Mannschaft der HSG Osterburg I (14:6 Punkte) spielt als aktueller Tabellendritter gegen den HV Solpke/Mieste. Die Westaltmärker sind mit 18:2 Zählern Zweiter. Gewinnen sie ihr Auswärtsmatch in Osterburg, dann können sie sich noch Hoffnungen darauf machen, Staffelsieger zu werden. Das Hinspiel gewannen sie 25:20.

Spitzenspiel im Fokus

Danach spielen sie nämlich noch gegen Spitzenreiter SV Oebisfelde II (21:1) und könnten den im Falle eines Sieges noch vom Thron stoßen.

Natürlich wollen die Altmärkerinnen in eigener Halle möglichst kräftig dagegen halten. HSG-Trainer Danny Lukas deutete jedoch an, dass er an diesem Wochenende auf einige Spielerinnen verzichten muss.

Kellerduell in Haldensleben

Die 2. Osterburger Frauenmannschaft trägt ein Kellerduell aus. Dazu fährt sie am Sonnabend als Schlusslicht (3:17 Punkte) zum Rangsechsten Haldensleben (4:16).

Das Hinspiel gelang den Biesestädterinnen in der heimischen Halle ein überraschend deutlicher 23:11-Erfolg über die Haldensleberinnen.

Auch das Rückspiel wollen die Osterburgerinnen möglichst gewinnen, könnten dann die rote Laterne an den Gegner abgeben.

Danach haben die beiden HSG-Teams noch je ein Match.