Goldbeck l Die Handballfrauen von Blau-Gelb Goldbeck wollten ihr drittes Saisonspiel als Aufsteiger in der 1. Nordliga austragen, und zwar gegen den Fermersleber SV.

In dieser Begegnung, die für Sonntag um 14 Uhr angesetzt war, wollten sie ausloten, warum sie in den ersten beiden Punktspielen der Saison so unterschiedliche Leistungen beziehungsweise Resultate erreichten. Beim 30:15-Heimsieg gegen den Magdeburger SV 90 überzeugte das Team fast vollends. Eine Woche später gab es in der Sporthalle in Mieste eine 14:20 (1:10)-Niederlage gegen den HV Solpke/Mieste.

Aber: Das Match gegen den Fermersleber SV wurde seitens des Verbandes beziehungsweise des Spielbezirks Nord abgesetzt. Grund: Corona. Eine Spielerin des FSV wurde positiv getestet. Der Fall schürt zweifellos Ängste.