Seehausen l Dagegen unterlag das Männer-Reserveteam erneut. In der Seehäuser Wischelandhalle sind am Sonntagnachmittag drei Handball-Punktspiele im Erwachsenenbereich ausgetragen worden. Bevor die 1. Männermannschaft in der Verbandsliga das Kreisderby gegen die HSG Osterburg mit 28:24 siegreich gestaltete, spielten die Frauen und das 2. Männerteam ebenfalls um Punkte.

SG-Frauen mit deutlichem Heimerfolg

Seehausens Frauen haben nach dem 35:10-Auswärtserfolg in Haldensleben im ersten Heimspiel der neuen Serie das Team des VfB Klötze mit 29:13 ebenfalls deutlich bezwungen.

Nach schneller 3:0-Führung durch Treffer von Madlen Moritz, der aus Osterburg gewechselten Alina Ritter sowie Aimee Preuschoff per Siebenmeter (5. Minute) baute das Team die Führung auf 8:2 (Lea Dechnik, 11.) aus.

Danach verletzte sich eine Klötzer Spielerin bei einer Offensivaktion ohne Fremdeinwirkung und wurde in der Halbzeitpause ins Krankenhaus gebracht. Alle Gesundheitswünsche sind bei ihr.

Entscheidung fällt früh

Nach der Halbzeit (Spielstand 16:6) zeigte das Seehäuser Team weiterhin gute Angriffe, war jedoch im Abschluss zu ungenau. In dieser Phase wurden auch einige Konter überhastet abgeschlossen. So stand es nach 40 Minuten 19:9.

Nach klärender Auszeit wurde jedoch wieder Handball auf ordentlichem Niveau gezeigt und der Spielverlauf nahm bis zum 29:13-Endstand einen üblichen Verlauf.

An der Seite von SG-Coach Falk Preuschoff agiert in dieser Saison übrigens die im Sommer von der HSG Osterburg zur SG gewechselte Doreen Metzlaff als Trainerin/Betreuerin.

Spitzenposition in der Liga verteidigt

Zusammen mit dem Barleber HC II und dem westaltmärkischen Kuhfelder SV verfügen die Wischestädterinnen über 4:0 Zähler und stehen wegen des besseren Torverhältnisses an der Spitze des Klassements. Nächster Kontrahent der Seehäuserinnen ist am Sonntag Gastgeber Chemie Genthin.

Aufstellung

SG Seehausen: Brychcy, S. Bergemann, Krüll - J. Steinke 1, E. Preuschoff 6, Mindermann 1, Dechnik 6, Ritter 2, Kühn 1, Berlin 1, Malene Sohst 1, A. Preuschoff 6, Moritz 4, Kusch.

VfB Klötze: Schulz, Cibis 1, Hamann 2, Lawerenz 5, Nieder, Zierau, Krüger 3, Wolfgramm, Lagemann, Bartz 1, Richter, Benecke, Seipke 1.

SG-Reserve unterliegt dem Favoriten

Seehausens 2. Männermannschaft hatte es am Sonntagnachmittag mit der Mannschaft von TuS Magdeburg-Neustadt, einem der Staffelfavoriten, zu tun. Am Ende lautete das Spielergebnis 20:33 (10:18) aus Sicht der Nordaltmärker.

Die mit nur acht Akteuren aufwartenden Landeshauptstädter gingen durch Frank Magalowski in der ersten Minute in Front. Seehausens Mannschaft glich in der Folge zweimal aus (Lars Rupp, Marcel Fabel), musste jedoch anschließend die Magdeburger ziehen lassen.

Die enteilten bis zur 25. Minute auf den Spielstand von 6:12. Anschließend konnten seitens der Gastgeber bis zur Halbzeitpause noch Christoph Rauch und Christian Werneke je zwei Treffer markieren. Zur Halbzeitpause hieß es 10:18.

Die Magdeburger Mannschaft blieb anschließend auf Erfolgskurs. Mitte der zweiten Halbzeit hieß es 15:26. Der Drops war gelutscht. Die SG-Männer sind am kommenden Wochenende spielfrei.

Statistik

SG Seehausen II: Behrens - Rupp 2, Ch. Rauch 3, Duske, M. Schultze 2, Larisch 1, Werneke 5, Weber 4, Fabel 1, J. Schultze 1.