Grieben/Coburg l Norbert Dittrich vom SV Grieben hat in Coburg bei den Deutschen Meisterschaften im Bankdrücken der IPF (International Powerlifting Federation) in der Klasse RAW (ohne leistungssteigerndes Equipment wie Drückershirt oder mehrlagige Beugeanzüge) den sechsten Platz belegt.

Im schönen Oberfranken war Norbert Dittrich der einzige Griebener Starter. Trotz einer hohen Teilnehmerzahl von 265 Athleten war diese Veranstaltung gut organisiert und bot sehr gute Wettkampfbedingungen.

Dittrich startete in der Altersklasse II bis 93 kg Körpergewicht. Mit elf Kraftsportlern war seine Gewichtsklasse eine der größten der Deutschen Meisterschaft.

122,5 kg gehen in die Wertung

Der Altmärker begann seinen Wettkampf im ersten Versuch mit 115 kg, die er sicher drückte. Im zweiten Versuch brachte er dann 122,5 kg gültig zur Hochstrecke. Im dritten Versuch ließ der Ostaltmärker 125 kg auflegen. Dieses Gewicht war für Dittrich dann etwas zu schwer.

So gingen 122,5 kg in die Wertung ein. Diese Leistung sicherten ihm einen guten sechsten Platz in seiner Gewichtsklasse. Damit war der Ostaltmärker bei diesem hochkarätigen Wettkampf überaus zufrieden.

„Bedanken möchte ich mich bei meinem Betreuer Ramon Hayn“, sagte Dittrich abschließend.