Uchtspringe l Der 26. Uchtspringer Heidelauf findet am Sonnabend, den 14. September, auf der Heinz-Förster-Sportanlage statt. Organisiert wird die Veranstaltung durch das Salus-Fachklinikum und den SV Medizin Uchtspringe in bewährter Kooperation mit der Stendaler Laufgruppe Haeder, der Salus-Service, der Freiwilligen Feuerwehr, der AOK Sachsen-Anhalt und weiteren Partnern. Anmeldungen sind noch bis heute (20 Uhr) möglich.

Zum Heidelauf, der auch für den Läufercup des Landkreises Stendal gewertet wird, kann man über 6 oder über 12 Kilometer starten. Für Walker und Wanderer steht die 6-Kilometer-Strecke zur Verfügung. Der anspruchsvolle Rundkurs führt durch den Uchtspringer Wald, der je nach Distanz ein oder zwei Mal durchlaufen wird. Verpflegung von der Salus-Service gibt es am achteckigen Stein.

Bambini-Lauf gibt Startschuss

Vor den Hauptläufen findet um 10.15 Uhr der traditionelle Bambini-Lauf für Vorschulkinder statt. Anschließend steht um 10.30 Uhr der Lauf über 1,5 Kilometer für bis zu 12jährige Schulkinder auf dem Programm. Der Startschuss für die Hauptläufe fällt um 11 Uhr.

Die Startgebühren (einschließlich Verpflegung) betragen für Erwachsene 4 Euro, für Jugendliche bis 18 Jahre 2 Euro. Kinder können ohne Zeitwertung kostenlos dabei sein.

Zum Begleitprogramm gehören unter anderem die Bastelstraße des Kind-Eltern-Zentrums „An der Modderkuhl“, eine Tombola sowie die bei den Sportlern beliebten Massagen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Physiotherapie des Fachklinikums Uchtspringe.

Anmeldungen noch möglich

Anmeldungen zur Teilnahme sind im Internet unter www.elbe-ohre-cup.de oder telefonisch bei Udo Wimmer, Carl-Hagenbeck-Straße 31, 39576 Stendal, Telefon: (0 39 31) 7 98 88 97. Bei der Anmeldung bitte angeben: Name, Vorname, Geburtsdatum, Verein oder Wohnort sowie die angepeilte Streckenlänge. Für Rückfragen ansprechbar ist außerdem Jacqueline Rindsland vom betrieblichen Gesundheitsmanagement der Salus gGmbH (Telefon: 0391/60753-395, Mail: j.rindsland@salus-lsa.de).

Die Informationen zum Uchtspringer Heidelauf sind auch im Internet unter www.salus-lsa.de abrufbar.

Heidelauf aus der DDR-Bezirksmeilenbewegung

Die Tradition der Uchtspringer Heideläufe wurde im Jahr 1982 begründet und ist aus der DDR-Bezirksmeilenbewegung hervorgegangen. Einer der Gründer-Väter war die Stendaler Laufsportlegende Gerd Engel. Er sagte schon damals, dass es hier nicht in erster Linie um Platzierungen und Laufzeiten geht, sondern vor allem darum, die Generationen miteinander zu verbinden und möglichst viele sportbegeisterte Menschen zu mobilisieren: Der Weg ist das Ziel.

Der Uchtspringer Heidelauf schlief nach der Wende einige Jahre ein und wurde im September 2005 neu belebt, so dass nunmehr die 26. Veranstaltung bevorsteht.

Anliegen der Veranstalter ist nach wie vor der Charakter einer freudbetonten Volkssportveranstaltung. Deshalb sind die leistungsorientierten Wettkampfsportler ebenso herzlich willkommen wie jene Läuferinnen und Läufer, die ganz locker nach dem Motto „Dabeisein ist alles!“ an den Start gehen.