Lüderitz l Ein Doppel-Event, bestehend aus Laufen und Radfahren, findet am 27. August in und um Lüderitz statt. Es ist schon ein sehr anspruchsvolles sportliches Programm, das sich da das Organisationsteam aus den Lüderitzer und Groß Schwarzlosener Vereinen und Bernd Ebert, Vorsitzender des Sportclubs Demker, vorgenommen haben.

Die besondere Herausforderung, der sich die Organisatoren bei dieser Veranstaltung stellen, heißt am Vormittag eine Laufveranstaltung zu organisieren und am Nachmittag die Radsportler mit dem WindparkRadCross zu begeistern.

Viel Unterstützung erhalten

Ohne die Unterstützung der Kommune, deren Vereinen und der Freiwilligen Feuerwehr zum Beispiel, kann eine derartige Sport-Doppelveranstaltung, die etliche Stunden dauern und sicherlich einige hundert Aktive haben wird, nicht gestemmt werden.

„Bereits seit Ende des vergangenen Jahres treffen wir uns regelmäßig im Kreis der unterschiedlichsten Vereine und der sportlichen Organisatoren, um die Veranstaltung gut vorzubereiten. Das ist für uns ein Höhepunkt angesichts des Jubiläums von 770 Jahren Lüderitz“, so Ortsbürgermeisterin Edith Braun.

Zum Lauf wird eine Vielzahl von Sportlerinnen und Sportlern aus der Elbe-Ohre-Cup Laufserie erwartet.

Strecken gut präpariert

Auf die Beteiligung am Radevent sind die Organisatoren gespannt. Die Strecken werden gut präpariert sein. Das heißt, es wird neben gut zu fahrenden Teilstücken auch Passagen geben, die den Radfahrern Spaß bringen oder an denen sie auch schon mal Absteigen und das Rad schieben oder tragen müssen.

Was das im Einzelnen sein wird, wollten die Organisatoren noch nicht preisgeben. In jedem Fall sind die Strecken sowohl für passionierte Fahrer als auch Einsteiger gut zu bewältigen.

Wer sich anmelden möchte, kann dies unter www.elbe-ohre-cup.de/veranstaltungen/windparkradcross noch bis zum Wettkampftag tun.

Die Vorbereitungen für das am 27. August in Lüderitz erstmalig stattfindende Windparkevent laufen jetzt auf Hochtouren.

Die Organisation dieser Doppelveranstaltung lässt sich natürlich nicht ohne Unterstützer und Förderer bewältigen.

Ein Teil der zu erwartenden Kosten konnte durch die finanzielle Unterstützung des Betreibers des Windparks Hüselitz, die Firma CPC Germania aus Rheine, gestemmt werden.

Weitere Informationen zum Laufsport und die aktuellen Termine der Laufveranstaltungen Ihrer Region finden Sie unter www.volksstimme.de/laufkalender.