Stendal l Eigentlich war Lothar Huchthausen am Dienstag zu einem Interview mit dem MDR in die Kreisstadt gekommen.

Überraschung für Huchthausen

Doch im Stadion „Am Galgenberg“ wartete eine Überraschung auf den Arneburger. Landrat Carsten Wulfänger ließ es sich nicht nehmen, dem dreifachen Leichtathletik-Seniorenweltmeister von Málaga 2018 zu gratulieren. Der Landrat würdigte die Leistungen des 83-jährigen. „Sie machen ihre Heimatstadt Arneburg und unseren Landkreis mit ihren Starts, ihrem Auftreten und den Ergebnissen bei internationalen Meisterschaften in der Welt bekannt und zeigen, dass man auch im fortgeschrittenen Alter noch super Leistungen vollbringen kann“, so der Landrat.

Huchthausen zeigte sich sehr erfreut über die Würdigung seiner Erfolge durch den Landrat. Die erste Überraschung wurde ihm schon zuteil, als er nach der WM auf dem Stendaler Bahnhof ankam, denn dort wurde er auf dem Bahnsteig von seiner Familie mit einem Transparent „Wir grüßen unseren Weltmeister“ empfangen.