Tangermünde l (wse) So auch in Magdeburg. Mit dabei bei diesem Championat waren auch einige Sportler des Tangermünder LV.

Die sportliche Bilanz der Altmärker kann sich sehen lassen. Dabei war Chris Heinicke (Altersklasse m30) erfolgreich. Er wurde Landesmeister über 3000 Meter in einer Zeit von 9:43,14 Minuten.

Am Turniersonntag gingen die Jugendlichen von der Altersklasse u14 bis zur u20 an den Start. Über einen Bezirksmeistertitel im Hochsprung freute sich Robert Jeske (u18), der erst einen Tag zuvor aus dem Skilager zurückgekehrt war und nun 1,65 Meter übersprang.

Ebenfalls Bezirksmeister, jedoch im Sprint uber 60 Meter, wurde Luca Bessing in der Altersklasse m14. Er gewann in neuer Bestzeit von 8,14 Sekunden.

Platz zwei für Bessing

Außerdem stieß er die 4 kg schwere Kugel 8,96 Meter weit. Das bedeutete Platz zwei in dieser technischen Disziplin.

Marco Timme (Alterklasse m 15) bestätigte seine Hochsprungleistung und holte mit 1,50 Metern den zweiten Platz dieser Bezirksmeisterschaft.

Friedrich Hildebrandt (Altersklasse m12) zeigte seine sehr guten Sprintfähigkeiten und wurdein 8,84 Sekunden über die Strecke von 60 Meter Zweiter.

Leon Valka, ebenfalls Altersklasse m12, freute sich im Hochsprung über den dritten Platz. Er übersprang in seinem Wettkampf die Höhe von 1,20 Metern.

Bei den zwölfjährigen Mädchen erreichte Leni Seeler beim Kugelstoßen 5,64 Meter und sprang ebenfalls 1,20 Meter hoch.

Gladis im Finallauf

Malin Gladis (w14) wurde Achte im Feld der 800-m-Läuferinnen ( 2:48,97 Minuten).

Laura M. Richter (w13) und Alexander Giffey (m12) bestätigten ihre Trainingsleistungen im Sprint beziehungsweise Sprung.