Stendal l In der Verbandsliga der A-Junioren haben sich die SG Tangermünde und Union 1861 Schönebeck 0:0 getrennt. Der Osterburger FC unterlag bei Germania Halberstadt 1:5.

Die Partie der Tabellennachbarn aus Schönebeck und von der SG Tangermünde war von Anfang an spannend. Die Gäste spielten unter nicht normalen Umständen. Es fehlten wichtige Spieler und der Torwart hatte sich verletzt. Somit mussten sie mit wenig Auswechselspielern und einem B-Jugendtorwart (Florian Lindner) antreten. Trotzdem drückten sie dem Spiel ihren Stempel auf. Sie gaben das Tempo vor und brachten den Gegner ordentlich ins Schwitzen.

SG Tangermünde holt einen Punkt

In der zweiten Halbzeit gab die SG leicht nach, spielten trotzdem guten Fußball. Beide Mannschaften schafften es nicht, Chancen zu erspielen. Nach 90 Minuten ging es torlos auseinander. Tangermündes Trainer Steffen Braunschweig freute sich über den Punkt: „Unser Plan war, hinten die Null zu halten und das haben wir geschafft. Wir sind über 90 Minuten kämpferisch stark geblieben.“

Schon zu Beginn der Partie kassierten die Osterburger in Halberstadt ein Tor. Trotz schnellen Gegentreffers zeigten die Osterburger ihre Kraft und verteidigten stark, was den Halberstädtern es nicht ermöglichte nachzulegen. Erst in der 45. Minute fiel das 2:0.

Osterburger FC erzielt Ehrentor

Auch in der zweiten Hälfte blieb der Osterburger FC stabil. Zwei Fehler erlaubten dem Tabellenersten, die Führung auf 4:0 auszubauen. Aber die Osterburger schafften es, ein Ehrentor zu erzielen. So traf in der 57. Spielminute Jakob Gernecke zum 4:1. Kurz vor Schluss erzielte Germania das 5:1.

„Wir haben uns wacker geschlagen gegen den Tabellenersten. Vier individuelle Fehler haben auch zu vier Toren geführt. Ich bin mit der Leistung zufrieden, mit dem Ergebnis nicht“, äußerte sich Osterburgs Trainer Jens Gernecke.

Statistik

Union Schönebeck - SG Tangermünde 0:0

SG Tangermünde: Lindner – Adam, Behr, Bröker (46. Wieske, 82. Gladis), Müller, Köppen, Pumptow, Bleis, Ziem, Klitzing.

Germania Halberstadt - Osterburger FC 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 Eheleben (9.), 2:0 Staat (45.), 3:0 Hanke (49.), 4:0 Frye (55.), 4:1 Gernecke (57.), 5:1 Hecht (89.).

Osterburger FC: Hesse – Rothe, Mette, Blume, Gernecke, Bartsch, Voß, Garan, Schulenburg, Muhl, Lutschke.