Tangermünde l Vom TRC wurden Eva Rektorik und Tilman Gumtz in der AK 13 sowie Mona Urbahn, Victoria Roloff und Malwin Grosser in der AK 14 durch den Landesjugendleiter nominiert.

Tilman Gumtz vertrat Sachsen-Anhalt im Leichtgewicht Jungen AK 13. Malwin Grosser wurden im Doppel-zweier der AK 14 zusammen mit seinem Partner aus Magdeburg nominiert.

Mona Urbahn und Victoria Roloff saßen im Mädchendoppelvierer der AK 13/14 Boot 1 zusammen mit Partnerinnen aus Magdeburg, Eva Rektorik saß in der gleichen Bootsklasse ebenfalls mit Partnerinnen aus Magdeburg im Boot 2.

Qualifikation für die schnellen Endl

Die Deutschen Meisterschaften in dieser Altersklasse setzen sich insgesamt aus drei unterschiedlichen Wettkämpfen zusammen.

Zuerst galt es, sich für die schnellen Endläufe und somit das A-Finale zu qualifizieren. Am besten gelang das Malwin Grosser, der zusammen mit seinem Partner Curtis Hillert die Langstrecke als Schnellster beendete und eine verdiente Goldmedaille in Empfang nahm. Auch die Mädchendoppelvierer mit Mona Urbahn und Victoria Roloff sowie auch das Boot 2 mit Eva Rektorik sicherten sich das Ticket für das A-Finale.

Mona und Victoria belegten in der Endabrechnung der Langstrecke Platz zwei, Eva mit ihren Partnerinnen einen fünften Rang.

Goldmedaille in den Langstrecken

In ihren jeweiligen Langstreckenabteilungen fuhren auch diese Boote einen Sieg ein und holten sich eine Goldmedaille ab.

Tilman erruderte nach einem couragierten Langstreckenrennen, dem ersten solcher Art in seiner kurzen Ruderlaufbahn, einen 18. Platz in der Gesamtabrechnung. Er qualifizierte sich für das D-Finale. In seiner Langstreckenabteilung belegte er den vierten Platz.

Wettkampf sehr athletisch

Es stand auch ein allgemein athletischer Wettkampf auf dem Programm, bei dem in Riegen jeweils elf Mann aus dem eigenen Bundesland gegen fünf andere Riegen aus anderen Bundesländern gekämpft wurde.

Bei diesem Wettkampf erkämpften Malwin Grosser und Mona Urbahn mit ihren jeweiligen Riegen einen Sieg. Eva Rektorik belegte mit ihrer Riege einen dritten und die Riege um Tilman Gumtz einen fünften Platz.

Gumtz mit Bronze

Beim Finaltag, der Bundesregatta, erruderte Tilman Gumtz im D-Finale einen dritten und in der Endabrechnung einen 19. Platz. Für ihn ein herausragendes Ergebnis, sitzt er doch erst seit April 2018 im Ruderboot, während seine Gegner teilweise schon mehrere Jahre dem Rudern angehören.

Malwin Grosser im Doppel-zweier der 14-jährgen Jungen siegte in einem ungefährdeten Rennen. Überglücklich durfte er und Partner Curtis am Siegersteg vor der vollbesetzten Tribüne die heißersehnte Goldmedaille in Empfang nehmen. Die Mädchen des TRC wollten ihm in nichts nachstehen. Am besten gelang das dem Boot 1 aus Sachsen-Anhalt mit Mona Urbahn und Victoria Roloff.

Auch dieses Boot schob die Bugspitze zuerst über die Ziellinie, musste sich jedoch bis zum Schluss starker Konkurrenz aus Niedersachsen erwehren. Boot 2 um Eva Rektorik erreichte den sechsten Platz. Auch diese Leistung ist beachtlich, saßen doch zwei Sportlerinnen des jüngeren Jahrgangs in diesem Boot.

TRC-Trainer Karsten Eggert war sichtlich gerührt, hatte er doch von einem solch erfolgreichen Abschneiden seiner jungen Sportler nur geträumt. Sicherlich rechnete er bei den siegreichen Booten mit Medaillenchancen, dass es in der Endabrechnung jedoch die Meistertitel werden, ist unglaublich. Malwin Grosser, Mona Urbahn und Victoria Roloff konnten somit ihre Titel aus dem vergangenen Jahr wiederholen, wenn auch in anderen Bootsklassen als im Vorjahr. In der Länderwertung belegte Sachsen-Anhalt einen ungefährdeten ersten Platz.

Nach Sommerpause der Hafensprint

Nach diesem unvergesslichen Wettkampfwochenende geht es nun in die verdiente Sommerpause, bevor am 25. August dann der heimische Hafensprint auf dem Programm steht.

Dort soll dann auch erstmals der mit Hilfe von Lotto Toto Sachsen-Anhalt neuangeschaffte Doppelvierer den Kindern zu weiteren Siegleistungen verhelfen.

Mit einer Lieferung dieses Bootes wird bald gerechnet, so dass pünktlich zum Trainingsbeginn nach den Ferien das neue Bootsmaterial genutzt werden kann.