Limbach/Stendal l Der amtierende Landesmeister musste sich beim sächsischen Landesmeister Tennisclub Limbach mit 1:8 geschlagen geben.

Lässt das Endergebnis einen deutlichen Spielverlauf vermuten, zeigt sich mit Blick auf die Einzelrunden, dass für den Landesmeister im Relegationsspiel mehr drin war.

Nach einer klaren Niederlage von Axel Achilles an Position sechs, verliefen die Einzel von Detlef Hundt und Thoralf Pasler in der ersten Runde spannender. So führte der Einheit-Vereinschef im ersten Satz zwischenzeitlich mit 3:1. Hundt konnte den Vorsprung in der Folge jedoch nicht halten und unterlag in einem umkämpften Einzel mit 4:6, 5:7. Hoffnung keimte nach dem Satzgewinn von Pasler auf. Doch die Freude währte nur kurz, nachdem der Einheit-Spieler in den beiden folgenden Sätzen unterlag. Mit schwerem Gepäck im Rücken gelang es den Spielern aus der zweiten Einzelrunde nicht, die Vorentscheidung nach den Einzeln zu verhindern. Folglich konnte Ronny Voges eine starke Leistung nicht belohnen, während Einheit-Spitzenspieler Joachim Gersdorf nach drei packenden Sätzen für den Stendaler Ehrenpunkt sorgte. Zu den Doppeln traten die Altmärker nicht mehr an.

Statistik

TC Limbach - SG Einheit Stendal 8:1

Einzel: Lehmann - Gersdorf 6:4, 5:7, 6:10; Maibier - Pasler 4:6, 6:0, 6:2; Reichel - Hannemann 6:2, 6:4; Rohde - Hundt 6:4, 7:5; Störl - Voges 3:6, 6:2, 10:4; Rieger - Achilles 6:1, 6:0 Doppel: nicht gespielt