Stendal l Diese finden vom 16. August bis 1. September im Tennis-Park der SG Einheit Stendal im Pappelweg an der Osterburger Straße statt. Insgesamt drei Ranglistenturniere für Senioren, Erwachsene und Junioren stehen auf dem Programm. Die Spielzeit 2019 beendeten die Mannschaften der SG Einheit Stendal mit durchwachsenen Ergebnissen.

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien waren alle Duelle absolviert. Während die Damen 30 den Landesmeister-Titel feierten, gelangen den Damen 40 sowie den Herren 50 der direkte Wiederaufstieg in die Landesoberliga. Im Gegensatz dazu müssen die Damen 50 den Abstieg aus der Ostliga hinnehmen. Im Nachwuchs stehen die letzten Entscheidungen erst nach den Sommerferien aus.

Herren 30 verpassen großes Ziel

„Im Groß und Ganzen ist die Spielzeit gut gelaufen, auch wenn wir mit den Ergebnissen nicht ganz zufrieden sind. Wir hatten uns höhere Ziele gesteckt“, erklärt Detlef Hundt, Vorsitzender der SG Einheit Stendal. „Bei den Herren 30 wollten wir den Landesmeister-Titel nach Stendal holen. Das Potenzial steckte auch in der Mannschaft, doch es konnte nicht voll abgerufen werden. Bei den Herren und Damen sind wir nicht über den Klassenerhalt hinausgekommen. Bei den Damen 50 hätten wir die Ostliga gern gehalten, die Leistungsstärke reichte letztlich leider nicht“, so Hundt weiter.

Den Auftakt zu den Stendaler Tennis-Wochen machen die 18. B&K Altmark Open vom 16. bis zum 18. August im Tennis-Park. Das ist ein Ranglistenturnier des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) der Klasse sieben mit einem Preisgeld von jeweils 500 Euro mein den Herren und Damen. Gespielt wird in Einzel-Duellen mit Haupt- und Nebenrunde sowie die Herren- und Damen-Doppel. Insgesamt werden 30 bis 40 Teilnehmer erwartet. Die Anmeldung ist noch bis zum 12. August möglich. „Ein Ranglistenturnier stellt höhere Anforderungen an die eigene Leistung als ein normales Vereinsturnier. Ebenso ist besonders, dass die Endspiele der Herren und Damen mit Schieds- und Linienrichtern gespielt werden. Das gibt es auf dieser Ebene äußerst selten“, erläutert Detlef Hundt.

Junior-Open feiern Jubiläum

Eine Woche später stehen die jüngsten Tennis-Cracks mit Mittelpunkt der Aktivitäten im Stendaler Tennis-Park der SG Einheit. Bei den 10. Jugend Altmark Open geht es für etwa 40 Teilnehmer um den Pokal der Stadtwerke Stendal für die Altersklassen U10, U12 und U14 jeweils männlich und weiblich. Dies ist ebenso ein DTB-Ranglistenturnier. Auf die Sieger warten Trophäen und Sachpreise. Anmeldungen sind hier noch bis zum 19. August möglich.

Den Abschluss der Stendaler Tennis-Wochen bilden vom 31. August bis 1. September die 4. M&S-Open, die zum 17. Mal als Senioren Altmark Open für die Herren und Damen ab 30 ausgetragen werden. Insgesamt werden je fünf Altersklassen mit Haupt- und Nebenrunde sowie Damen- und Herren-Doppel 30 und 50 angeboten. Hier läuft die Anmeldefrist noch bis zum 26. August. Die Gewinner werden mit Pokalen geehrt.

Einheit für gute Ausrichtung bekannt

In den vergangenen Jahren erhielten die Organisatoren stets positive Rückmeldungen zur Austragung der Stendaler Tennis-Wochen. „Die Aktiven sind mit dem familiären Umfeld sowie unserem Bespannungsservice und der Versorgung äußerst zufrieden. In Niedersachsen beispielsweise werden solche Turniere anders gelebt. Vor allem bei den Senioren Altmark Open steht neben dem Leistungsvergleich das Beisammensein und Wiedersehen im Vordergrund“, berichtet Hundt.