Osterburg/Arendsee l Auch wenn sich gerade vieles um das Thema Corona dreht, so haben sich die Triathlonfüchse Osterburg dennoch in den letzten Tagen Gedanken über ihre Veranstaltungen, speziell dem Arendsee-Triathlon, gemacht.

Es wurden mittlerweile schon so einige attraktive Wettkämpfe abgesagt beziehungsweise verschoben. Ob es auch den Triathlon treffen wird, können die Osterburger noch nicht sagen.

Veranstaltung soll stattfinden

„Wir sind weiterhin am Planen und versuchen auf ,Biegen und Brechen‘ unseren Arendsee-Triathlon Ende Juni durchzuführen. Wir wollen es, Ihr wollt es und wir werden alles dafür geben, Euch wieder eine unvergessliche Veranstaltung zu bieten“, heißt es aus Vereinsseite.

Bilder

Weiter heißt es in der Pressemitteilung: „Es liegt jedoch zur Zeit nicht in unserer Hand, der Virus ist weiterhin dabei, sich zu verbreiten und die Gesundheit aller hat nunmal oberste Priorität. Deswegen heißt es, abwarten und schauen, was die Zeit mit sich bringt. Wir haben uns Ende April als Frist für weitere Entscheidungen gesetzt. Bis dahin bitten wir Euch um Geduld. Weiterhin motiviert und voller Hoffnung informieren wir Euch über Neuigkeiten. Die Anmeldung zu unserer neuen geplanten Veranstaltung, dem OPEN WATER Arendsee, liegt derzeit auf Eis. Sobald es hierzu Änderungen gibt, teilen wir Euch diese ebenfalls mit.“