Stendal l Mit zwei 3:1-Siegen haben die Altmark Volleys den Staffelsieg in der Landesliga Nord perfekt gemacht. Besonders wichtig war der Dreipunkte-Erfolg über Verfolger SG Rosian.

Nach langer volleyballtechnischer Durststrecke gab es in Stendal wieder einmal Grund zur Freude. Die Altmark Volleys haben am vorletzten Spieltag den Staffelsieg perfekt gemacht. Nach den beiden Siegen gegen die SG Lindau und Verfolger SG Rosian haben die altmärkischen Volleyballer neun Punkte Vorsprung auf die SG. Die hat zwar noch drei Spiele im Gegensatz zu nur zweien bei den Stendalern.

SG Rosian nur mit theoretischer Chance

Aber nur wenn Rosian alle drei Spiele mit drei Punkten gewinnt und die Altmark Volleys beide Spiele ohne Punkt verlieren sollten, hätte Rosian noch die Chance auszugleichen. Das ist reine Theorie und entsprechend freute sich die Mannschaft, die aus der Not geboren zum Erfolgsmodel wurde.

Eigentlich sind die Altmark Volleys die zweite Mannschaft des Drittligisten SSV Gardelegen. Der musste nach dem Aufstieg in die Dritte Liga eine zweite Mannschaft nachweisen. Diese setzt sich aus ehemaligen Post- und Ergänzungsspielern zusammen. Mit dabei ist immer SSV-Coach Lucien Braune.

Altmark Vollys gewinnen irgendwie

Die Stendaler pfiffen personell auf dem letzten Loch. Doch den Gegnern schien es ähnlich zu gehen. Das sorgte phasenweise für Volleyball der schlichteren Art. So schätzte es Braune nach dem Erfolg auch ein. „Wir haben heute nicht gut gespielt. Aber wir haben irgendwie gewonnen. Bei uns haben einige Leute gefehlt und wir haben auch mit einem Kranken gespielt. Bei Rosian war es aber ähnlich. Ihr bester Mann saß auf der Bank“, sagte er. Die Stendaler können jetzt sicher vom Aufstiegsrecht ausgehen. „Sportlich reizt uns die Oberliga auf jeden Fall“, sagt Ex-Postler Marc Niendorf.

Ob die Stendaler das Aufstiegsrecht wahrnehmen, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden. Schön wäre es für die östliche Altmark auf jeden Fall.

Altmark Volleys: Hasse, Rüsting, Kurth, Niendorf, Liebscher, Braune, Posselt, Knipp.

Ergebnisse:

Altmark Volleys - SG Lindau 3:1 (26:24, 26:24, 20:25, 25:19)

Altmark Volleys - SG Rosian 3:1 (25:21, 22:25, 25:22, 26:24)