Oschersleben (pbi) l Das Kreisderby ging am Dienstagabend verdient an den Gastgeber. Völpke agierte tiefgestaffelt und setzte auf Konter, ohne Torgefahr auszustrahlen. Dem OSC gelang es auch nicht, das Abwehrbollwerk der Gäste in Gefahr zu bringen.

Die erste klare Torchance hatte Völpke durch Bree, dessen Freistoß am Pfosten landete. Der OSC erhöhte nun den Druck und kam zu guten Möglichkeiten durch Zacher und Huth. In der 40. Minute scheiterte Christian Rasch aus 20 Metern am aufmerksamen Völpker Schlussmann. Damit hatten beide Mannschaften ihr Pulver verschossen.

In Hälfte zwei wurde der OSC spielbestimmender, musste jedoch bei den stets gefährlichen Völpker Kontern auf der Hut sein. Die erste Chance bot sich nach einem Fehler von TSV-Schlussmann Tenneberg Oscherslebens Sebastian Huth, dessen Kopfball das Tor nur knapp verfehlte. Nach einer schönen Kombination über Zacher und Huth konnten die Völpker nur per Hand im Strafraum klären. Den fälligen Strafstoß verwandelte Huth sicher. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen und hatten durch Wolter in der 87. Minute die Ausgleichschance. Rütze im OSC-Tor zeigte sich jedoch auf der Höhe und parierte den Schuss aus 20 Metern gekonnt.

Tor: 1:0 Huth (68. HE). Schiedsrichter: Alexander Gumprecht (Eilsleben). Zuschauer: 36.