Klein Wanzleben (sbr) l In der 2. Fußball-Kreisklasse, Staffel 3, haben sich Empor Klein Wanzleben II und der SV Altenweddingen III mit einem 2:2-Remis getrennt.

Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, sprang Rolf Kärsten ein und pfiff die Begegnung mit einer halbstündigen Verspätung an. Die Klein Wanzleber, mal wieder mit dem letzten Aufgebot, gingen in der 19. Minute durch ein Eigentor von Maurice Hoffmann in Führung.

In der Folgezeit bot sich den Zuschauern ein kampfbetontes Spiel mit vielen kleinen Fouls, in dem keine Mannschaft spielerisch glänzen konnte. Norman Mund war es, der in der 65. Minute das 2:0 für den Gastgeber markierte. Nachdem sein erster Kopfball noch abgewehrt worden war, setzte er erfolgreich nach. Nun nahm die Hektik im Spiel zu. Insgesamt gab es 13 Gelbe und eine Gelb-Rote Karte. Nur fünf Minuten nach dem 2:0 kamen die Altenweddinger zum Anschlusstor durch Falko Wolf. Mit einem schönen 20-Meter-Schuss sorgte dann Guido Klemme in der 80. Minute für den Endstand. Zwar bäumten sich die Empor-Kicker noch einmal auf, aber Waschul und Gajewski vergaben die Siegchance. Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Mönch (60.).