Der SV Langenweddingen steht nach einem 29:25 Heimerfolg und einer erneut überragenden Vorstellung gegen das Spitzenteam des Landsberger HV im Viertelfinale des HVSA-Pokals. Wie schon im Punktspiel machten die Sülzetaler (im Bild David Stolze)alles richtig, obwohl einige wichtige Stammkräfte nicht zur Verfügung standen. Mit aggressiver und körperbetonter Deckungsarbeit, zeigten sie dem Gast nach der Pause die Grenzen auf, sorgten dank eines tollen Kombinationsspiels und aufopferungsvollen Kampfes frühzeitig für eine Vorentscheidung und gingen als verdienter Sieger vom Feld. Bericht folgt.Foto: Stefanie Brandt