Osterweddingen l Weit über 200 Radsportler aus vielen Vereinen Deutschlands fuhren beim Renntag in der Börde um Siege und gute Platzierungen. Auf dem schnellen Rundkurs im Ortskern von Osterweddingen entwickelten sich in allen Altersklassen spannende Wettkämpfe um die Siege in den Kriteriumswertungen.

Auch die RSV-Radsportler kommen nach der Ferienpause wieder in Form und standen in einigen Rennklassen auf dem Podest. Im Auftaktwettbewerb der Altersklasse der U11 punkteten Maurice Steckel und Marwin Elstner in den Wertungssprints kräftig und wurde dafür im Endklassment mit den Plätzen zwei und vier belohnt. Lisa Meinecke belegte in der separaten Wertung der Mädels den zweiten Platz, nur knapp von der Siegerin aus Gera geschlagen.

Miriam Tschepe gewann das Rennen der U13 weiblich und zeigte dabei erneut eine starke Leistung. Luzie Pommerenke, Tina Rücker und Maria Barann vervollständigten mit den Plätzen fünf, sieben und zehn das gute Teamresultat des RSV auch in dieser Altersklasse.

Rasante Jungspunde

Im dritten Rennen des Tages standen die Fahrer der Altersklasse U15 und die U17er Mädels am Start. Auch hier entwickelte sich ein rasantes Rennen. Moritz Kärsten und Anna Zdun fuhren in der Spitzengruppe aktiv mit und punkteten in den Wertungen. Für Anna reichte es damit zum klaren Sieg in ihrer Altersklasse der Mädels. Moritz belegte, knapp von einem Zwickauer Sportler geschlagen, den zweiten Platz bei den Jungen der U15. Peter Zdun, Tami Rosse und Emma Axmann belegten in ihren jeweiligen Altersklassen gute Top 10 Plätze.

Oskar Axmann erkämpfte sich nach offensiver Fahrweise im starken Feld der U17 den fünften Platz und konnte damit überzeugen. Stark auch der dritte Rang von Enrico Viohl im Rennen der Senioren.

Radrenn-Sieger Sandro Kühmel

Im Rennen der Elite um den „Großen Preis der Kreissparkasse Börde“ setzte sich nach Hälfte der Renndistanz von 60 Kilometern eine Spitzengruppe vom Feld ab. Im Finale gewann, nach sehr spannendem Rennverlauf, Sandro Kühmel vom „P&S Team Thüringen“. Mit auf dem Podest standen Erik Schubert vom Team „Ur-Krostitzer Bieler“ und Arne Kenzler aus Irschenberg/Bayern.

Insgesamt war der Renntag in Osterweddingen ein schöner Erfolg und konnte mit Hilfe vieler Partner gestemmt werden. Ein herzliches Dankeschön dem Helferteam des RSV, der Feuerwehr Osterweddingen, dem Betriebshof Sülzetal, dem Polizeirevier Osterweddingen und an alle Sponsoren.