Wernigerode (ige) l Mit klaren Heimsiegen haben die Verfolger des Harzklasse-Spitzenreiters Blankenburger FV II, dessen Spiel in Elbingerode ausfiel, den Abstand etwas verkürzt. im Tabellenkeller erkämpfte Eintracht Derenburg II im Reserve-Duell beim TSV Langeln II mit einem späten Treffer seinen ersten Punkt im bisherigen Saisonverlauf.

FSG Drübeck - SC 1919 Heudeber II 4:1 (2:1). Die Gastgeber bestritten nach über vier Monaten ihr erstes Spiel, die lange Pause war der FSG deutlich anzumerken. Die Gäste bestimmten mit einer gemischten Team aus A-Junioren und Ersatzspielern der Ersten das Geschehen, agierten aber im Abschluss zu harmlos. Die Heimelf war vor dem Tor deutlich effektiver, nutzte ihre Chancen zur 2:0-Führung. Ein Abwehrfehler brachte die Gäste zurück ins Spiel. Nach Wiederanpfiff steigerte sich die FSG Drübeck, die Brüder Maik und Jens Werner sorgten für die Entscheidung. Heudeber spielte zwar weiter gut mit, vergab aber wie schon vor der Pause zu viele Chancen.

Torfolge: 1:0 Maik Werner (10.), 2:0 Christian Kaufhold (29.), 2:1 Frederic Busch (44.), 3:1 Maik Werner (49.), 4:1 Jens Werner (60.); Schiedsrichter: Horst Schütze (Rohrsheim).

Einheit Stapelburg - Grün-Weiß Hasselfelde II 6:2 (4:1). Die Heimelf war von Beginn an klar überlegen und sorgte mit einer 2:0-Führung frühzeitig für klare Verhältnisse. Zwar kam Hasselfelde durch einen Abwehrfehler zum Anschlusstreffer, der Doppelschlag von Fabrice Papies brachte aber noch vor der Pause die Entscheidung. Auch nach Wiederanpfiff blieb Stapelburg spielbestimmend und machte das halbe Dutzend voll. Ein Sonntagsschuss in der letzten Minute verhalf Hasselfelde zur Ergebniskosmetik.

Torfolge: 1:0 Christoph Pennig (5.), 2:0 Christian John (9.), 2:1 André Korb (13.), 3:1, 4:1 Fabrice Papies (38., 42.), 5:1 Michael Richter (72.), 6:1 Fabrice Papies (77.), 6:2 Norman Fleck (90.); Schiedsrichter: Hans-Joachim Jänichen (Rimbeck).

Germania Wernigerode II - SV Langenstein II 1:1 (0:1). Die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten einige gute Chancen zur Führung. Torhüter Loehsner zeichnete sich mehrfach aus, beim 20-m-Schuss von Andy Pförtner in den Winkel war er machtlos. Ab der 30. Minute fand die Heimelf besser ins Spiel, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erspielen. Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit der Platzherren größer, Langenstein verlegte sich auf Konter. In der 55. Minute traf der aufgerückte Germania-Libero Lucas Hoffmann per Fernschuss zum verdienten Ausgleich. Danach blieben Chancen Mangelware, es blieb beim gerechten Remis.

Torfolge: 0:1 Andy Pförtner (20.), 1:1 Lucas Hoffmann (55.) ; Schiedsrichter: Hans-Georg Lübbecke (Badersleben).

MTV Germania Silstedt - SV Darlingerode/Drübeck II 2:4. Mit einem Auswärtssieg beim Tabellensechsten in Silstedt rückte die Darlingeröder Reserve in der Tabelle bis auf einen Platz und einen Zähler an den MTV Germania heran. Zum Spielverlauf und den Torschützen lagen keine ausführlichen Informationen vor.

Torfolge: nicht gemeldet; Schiedsrichter: Cliff Berkmann (Rohrsheim).

TSV 1893 Langeln II - Eintracht Derenburg II 2:2 (1:0). Die Langelner Reserve tat es der ersten Mannschaft gleich und verspielte durch ein spätes Gegentor den möglichen Sieg. Zuvor waren die Spielanteile ausgeglichen, die besseren Chancen lagen aber eindeutig auf Seiten der Gastgeber. Sven Festerling und André Fischer kurz vor Ende der Partie verpassten die Entscheidung, ein Kopfball in der Nachspielzeit brachte der Eintracht den ersten Punktgewinn der Saison.

Torfolge: 1:0 Carsten Hänsch (16.), 1:1 Christoph Festerling (50. ET), 2:1 Tobias Marx (80.), 2:2 Matthias Koch (90.+2); Schiedsrichter: Klaus-Peter Keischke (Drübeck).