Blankenburg l Schon vor dem ersten Anpfiff musste der Veranstalter einen weiteren Rückschlag hinnehmen, die Harzliga-Elf der SG Heimburg/Blankenburger FV III sagte ihre Teilnahme wegen Personalproblemen kurzfristig ab. Die verbliebenen fünf Mannschaften spielten im Modus jeder gegen jeden um den „Wanderpokal des Bürgermeisters“.

Die Landesklasse-Elf des BFV startete mit einem souveränen 3:0-Erfolg über die eigene Zweite ins Turnier – und gab sich auch im weiteren verlauf des Abends keine Blöße. Einzig beim 2:0-Sieg gegen die eigenen A-Junioren hatte die Elf von Trainer Uwe Hain etwas Mühe, die folgenden Partien gegen die Harzligisten SG Stahl Blankenburg/Timmenrode (5:1) und VfB ‘67 Blankenburg (6:0) wurden klar gewonnen.

Deutlich spannender verlief das Duell um den zweiten Platz zwischen den stark aufspielenden A-Junioren des BFV und der SG Stahl Blankenburg/Timmenrode. Nach einem 3:3-Unentschieden im direkten Aufeinandertreffen gab bei Punktgleichheit das deutlich bessere Torverhältnis den Ausschlag zu Gunsten der BFV-Nachwuchskicker. Auf Platz vier folgte das Harzoberliga-Team des Blankenburger FV II vor der punktlosen Vertretung des VfB ‘67 Blankenburg.

Bilder

Bevor Bürgermeister Heiko Breithaupt und Andreas Fichtner, der die Pokale für die besten Einzelspieler stiftete, die Siegerehrung vornehmen konnten, musste der beste Torschütze im Stechen ermittelt werden. Mit Daniel Ewert, Andreas John, Maik Effler (alle Blankenburger FV), Chris Gensler (Stahl Blankenburg/Timmenrode) und Georg Skalitz (A-Junioren) hatten gleich fünf Spieler drei Treffer auf ihrem Konto. Nachdem die Spieler bereits auf den „schwachen“ linken Fuß gewechselt hatten, setzte sich sichließlich Daniel Ewert im finalen Duell gegen den A-Jugendlichen Georg Skalitz durch. Als bester Torwart wurde mit Michael Mehnert ein etatmäßiger Feldspieler geehrt, die Auszeichnung für den besten Spieler ging an Maximilian Krause von den A-Junioren. Auch die drei Referees Marc Leon Gawantka, Daniel Schüler und Reiner Sechting wurden traditionell mit einem Präsent ausgezeichnet, weiterhin dankte Vereinschef Holger Löffelmann allen Helfern und Sponsorenpartnern für die Unterstützung.

Blankenburger FV: Mehnert - Matznick, Ewert, Hilcke, John, Zobel, Efffler, Paul, Reinhardt.