Blankenburg l In einem Nachholspiel, das ursprünglich für den Reformationstag angesetzt war,  ist der FC Einheit Wernigerode beim Blankenburger FV zu Gast. Anpfiff im Sportforum der Blütenstadt ist am Sonnabend um 14 Uhr.

Derby mit Brisanz

Die Gastgeber spielen als Aufsteiger eine gute Saison, Platz fünf nach elf Spieltagen kann durchaus als großer Erfolg betrachtet werden. Sechs Siege (zum Vergleich: FC Einheit sieben) und nur zwei Niederlagen – genau wie bei Gegner Einheit Wernigerode – sind beim BFV bisher notiert. Mit einem Heimerfolg würde das Team von Trainer André Dzial sogar an der Konkurrenz aus Hasserode vorbeiziehen. Beim BFV freut man sich auf das Derby, Teamleiter Heiko Baumgartl: „Es treffen zwei gute Landesligateams aufeinander, hoffentlich vor sehr zahlreichen Zuschauern und in einem sportlichen-fairen Vergleich.“

Gast Wernigerode hat durchaus Respekt vor dem bisher Gezeigten der Blankenburger. Teamleiter Jens Strutz-Voigtländer: „Sie spielen als Aufsteiger bisher eine sehr gute Saison. Coach André Dzial hat es geschafft eine gute Mannschaft zu formen.“ Verstecken will sich Einheit, mit nur zehn Gegentreffern bestes Defensivteam der Liga, jedoch keineswegs. „Wir werden von Beginn an versuchen, den Gastgebern den Schneid abzukaufen“, so Strutz-Voigtländer, „wir wissen auch, dass wir uns gegenüber der Vorwoche gehörig steigern müssen. Aber gegen mitspielende Mannschaften tun wir uns immer etwas leichter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Blütenstädter, wie in der Vorwoche die Bernburger, mit einer Sechser-Kette agieren“. Auch der Gast hofft auf eine tolle Atmosphäre: „Es soll ein gutes und rassiges Derby mit friedlicher Stimmung auf den Rängen werden.“ Personell gibt es beim FC Einheit zur Vorwoche keine Veränderungen.

Einlass ab 13 Uhr

Der Blankenburger FV macht indes auf einige organisatorische Dinge aufmerksam. Es wird einen Eintritt am Haupteingang (Regensteinsweg/Kastanienallee) sowie am Nachwuchs-Bungalow-Gelände (Regensteinsweg) geben. Der Einlass beginnt ab 13 Uhr, also eine Stunde vor Anpfiff. Parkmöglichkeiten gibt es im gesamten Regensteinsweg inklusive alter Bolzplatz, in der Kastanienallee sowie auf dem Parkplatz am Biobad.