Wernigerode l Trotz super Moral unterlagen die stark ersatzgeschwächt angetretenen Hasseröder mit 2:3.

Einheit mit Personalsorgen

Trainer Marko Fiedler musste neben den gesperrten Danny Wersig, Nick Schmidt und Mathias Günther auch auf Kapitän Andy Wipperling-Brendle und Artur Galeza verzichten, dennoch gestalteten die Hasseröder das Spiel offen. Die Geschehen spielte sich zu Beginn hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt. Einheit beschränkte sich in erster Linie auf eine stabile Abwehr, so wurde Zorbau zunächst nur über Standards gefährlich. Nach und nach übernahm aber die Heimelf das Zepter, ohne große Torgefahr auszustrahlen.

Rückstand zur Halbzeit

Ein individueller Fehler in der Wernige­röder Abwehr verhalf den Blau-Weißen zum 1:0 durch Arno Dwars (36.). Doch der FC Einheit schlug eiskalt zurück, Tino Semmer traf nach Zuspiel von Steven Rentz (39.). Mit dem 1:1 wollten die Harzer in die Pause gehen, aber Sebastian Konik bestrafte einen erneuten Fehler mit dem Halbzeitpfiff zum 2:1.

Nach dem Seitenwechsel waren keine zwei Minuten gespielt, als die Hasseröder zum erneuten Ausgleich trafen. Nach Kopfball von Mateusz Rogacki war Rouven Blecker im Nachsetzen zur Stelle. In einem ausgeglichenen Spiel war es wiederum ein nicht konsequent verteidigter Angriff, der Zorbau zur 3:2-Führung verhalf. Arno Dwars verwandelte mit sehenswertem Volleyschuss.

Ein Zweikampf im Mittelfeld sorgte Mitte der zweiten Halbzeit für Aufregung. Christoph Braitmaier sah nach einer Tätlichkeit völlig zurecht die Rote Karte (67.). Warum aber Zorbaus Arno Dwars für das gleiche Vergehen nur den gelben Karton sah, blieb das Geheimnis von Schiedsrichter Silvio Rüdiger. Bei der aufkommenden Hektik lief spielerisch kaum noch etwas zusammen. Einheit erhöhte in Unterzahl das Risiko, bei Zorbauer Kontern verhinderte Torwart Julian Nebe mit drei starken Paraden eine höhere Niederlage.

Statistik

FC Einheit Wernigerode: Nebe - Niehoff, Braitmaier, Kopp, Stammer, Carstens, Rogacki (86. Plantikow), Rentz, Heindorf, Blecker, Semmer;

Torfolge: 1:0 Arno Dwars (37.), 1:1 Tino Semmer (40.), 2:1 Sebastian Konik (45.), 2:2 Rouven Blecker (48.), 3:2 Arno Dwars (61.);

Schiedsrichter: Silvio Rüdiger (Biederitz);

Zuschauer: 78;

bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Christoph Braitmaier (Einheit Wernigerode) wg. Tätlichkeit (67.).