Ilsenburg (jsc/fbo) l Vom Kreveser SV ist der FSV Grün-Weiß Ilsenburg mit einem 2:2-Remis zurückgekehrt. Von der weitesten Auswärtsreise der Saison brachte das Team zumindest einen Punkt mit in den Harz. „Eigentlich zu wenig“, so Teamchef Jürgen Schröder, „in Anbetracht der Personalsituation und des Spielverlaufes müssen wir aber mit dem 2:2 leben“.

Die grippe- und ersatzgeschwächte Rumpfelf (ohne acht) erwischte einen klassischen Fehlstart. Ohne jeglichen Zugriff auf die Partie lag der FSV nach nur fünf Minuten bereits mit 0:2 iom Hintertreffen. Pieper per Kopf nach einem Freistoß (2.) und Weihrauch (5.) konnten ungehindert einnetzen. Neumann hatte sogar den dritten Treffer auf dem Fuß, verzog aber (10.). Dann berappelte sich der FSV. Sebastian Fabich egalisierte den Rückstand in nur vier Minuten (21., 25.). Martin Salajka und Steven Boas hatten die Vorarbeit geleistet. Nach einem Distanzschuss von Marcel Bräunel (28.) gab der FSV die Initiative wieder aus der Hand. Benjamin Lowens musste gegen Bissinger (31.) und einen Freistoß von Weihrauch (35.) klären.

Nach dem Wechsel spielte sich das Geschehen zunächst zwischen den Strafräumen ab. Erster Aufreger war ein Kopfball des völlig freien Tommy Berndt (60.), der nächste Gelb-Rot für Kreveses Weihrauch (62.). Trotz numerischer Überlegenheit versandeten die FSV-Angriffsversuche wirkungslos. Nach einer Volleyabnahme (65.) und einem weiten Schlenzer (69.), jeweils von Berndt, verlor der FSV die Kontrolle und Ordnung. Das Schlusslicht witterte trotz Unterzahl seine Chance. Thiede (75.) und Grünwald (77.) ließen zwei große Gelegenheiten aus. In der Schlussphase konnte Keeper Lowens die Fehler seiner Vorderleute nur auf Kosten einer Notbremse ausbügeln. Er sah folgerichtig Rot (83.), verhinderte aber damit den möglichen Siegtreffer der Platzherren. Den hätte auf der anderen Seite auch Boas erzielen können, sein Lupfer verfehlte aber das Gehäuse (88.).

FSV Grün-Weiß Ilsenburg: Lowens - Enigk, Eggert, Berndt, Galeza, Bräunel, Salajka (83. Stötzner), Boas, Grittner, Bollmann (80. Treziak), Fabich;

Torfolge: 1:0 Nils Pieper (2.), 2:0 Marius Weihrauch (5.), 2:1, 2:2 Sebastian Fabich (21., 25.); Schiedsrichter: Benedict Ohrdorf; Zuschauer: 85; bes. Vorkomnisse: Rote Karte gg. Benjamin Lowens (FSV Ilsenburg) wegen Notbremse (83.).