Blankenburg l Lok Blankenburg II gegen Lok Blankenburg I war ein Höhepunkt im Vereinsleben der Kegelabteilung.

Am Sonntag rollten die Kugeln in der Blankenburger Kegelhalle „Alt Blankenburg“. Die zweite Mannschaft als Gastgeber eröffnete das Punktspiel und war für alle Aktiven und den vielen Gästen ein guter Gastgeber. Sportlich wollte das zweite Team gegen Lok I so lange wie möglich mithalten. Die Startachse mit Brigitte Schmidt (Lok II) gegen Ramona Zschernitz (Lok I) war dann auch sehr ausgeglichen. Am Ende setzte sich Ramona Zschernitz mit 869:854 Holz knapp durch.

Lok I geht in Führung

U18-Spielerin Lisa Michelle Kremberg (875) für Lok I brachte dann die „Erste“ gegen Kerstin Bergmann (830) in Führung. Diese wurde im Spiel beider Kapitäne Ute Böttcher mit 907 zu 851 Holz gegen Brigitte Semmler weiter ausgebaut.

Duell der Generationen

Sehr hohes Niveau herrschte dann im sogenannten „Spiel der Generationen“ zwischen der ältesten und erfahrensten Keglerin Olga Grundmann und der nun vierfachen Jugendnationalspielerin Lucy Lindner, die erst letztes Wochenende aus Dänemark mit großem Erfolg zurück kam. Zwischen beiden liegt ein aktueller Altersunterschied von 65 Jahren! Lucy, seit Monaten in Höchstform, erzielte mit 939 Holz die Tagesbestleistung. Olga Grundmann erzielte für ihr Team die Bestleistung (871).

Lok I gewinnt deutlich

Den Abschluss bildete das Duell Loni Leonhardt (833) gegen Elvira Stolt (838). Am Ende war der erste interne Punktekampf mit 3409:3590 Holz, 11:25 EWP und 0:3 Spielpunkte sehr deutlich für das erste Team I Team ausgefallen. Damit übernahm die erste Mannschaft in der Tabelle der Verbandsliga den Spitzenplatz mit 7:2 Punkten und 68:40 EWP. Die Spitzenposition kann im nächsten Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten SV 02 Heudeber am 28.Oktober ab 13 Uhr ausgebaut werden. Die „Zweite“ will sich dann im Heimspiel ab 9 Uhr des gleichen Tages gegen den Hederslebner SV vom momentanen sechsten und letzten Platz nach oben verbessern. Mit der Leistung vom Sonntag dürfte das machbar sein.

Zwei weitere Begegnungen fanden in Hedersleben und Heudeber in der Staffel 3 statt. Hedersleber SV gewann gegen den SC 1919 Heudeber (siehe Bericht rechte Spalte) und in Heudeber war der SV 02 Gastgeber für Stahl Quedlinburg. Der SV 02 siegte ebenfalls mit 2:1 bei 18:18 EWP und mit 3404:3292 Holz.